Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Studium / Schwerpunktbereiche / 1. Unternehmens- und Wirtschaftsrecht / b) Arbeit und Soziales im Unternehmen
Schwerpunktbereiche

Arbeit und Soziales im Unternehmen

Foto: IGM

 

Der Schwerpunktbereich 1b - Arbeit und Soziales im Unternehmen - ist ein Teilbereich des Unternehmens- und Wirtschaftsrechts im weiteren Sinne. Er beschäftigt sich mit den Rechtsfragen der Arbeitsorganisation im Unternehmen, also vornehmlich dem Einsatz von abhängig Beschäftigten zur Förderung des Unternehmenserfolgs. Entscheidend hierfür sind insbesondere Recht und Praxis der Arbeitsbeziehungen. Hierbei kann nicht bei dem individuellen Verhältnis zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber stehen geblieben werden, da dieses maßgeblich von kollektiven Regelungen des Tarif- und Betriebsverfassungsrechts beeinflusst wird. Hinzu kommt, dass tarifliche Regelungen von häufig erst durch Arbeitskämpfe erzwungen werden müssen. Auch die sozialen Folgen arbeitsrechtlicher Gestaltungen dürfen nicht ausgeblendet werden, so dass die Absicherung Beschäftigter gegen soziale Risiken, wie Arbeitslosigkeit, Krankheit und Erwerbsunfähigkeit, einen weiteren zentralen Punkt der Ausbildung darstellt.

 

Vorstellung des Schwerpunktbereichs

Wenn Sie sich über die Inhalte des SPB 1b näher informieren möchten, schauen Sie doch einfach einmal auf unserer Homepage vorbei. Dort finden Sie  auch ein kurzes Video-Interview von Prof. Dr. Hermann Reichold, der Ihnen einen Überblick über Besonderheiten und Vorzüge eines Schwerpunktstudiums im SPB 1b gibt. Sie erhalten auf diesen Seiten auch ausführliche Informationen zur Studienplanung, praxisnahen Lehrveranstaltungen, der Abschlussprüfung, Kontakt- und Beratungsangeboten, den Lehrenden des Schwerpunktbereichs und einen Klausurenpool zur Vorbereitung auf die Abschlussklausur.

 

Studieninhalte

Prüfungsfächer im Schwerpunktteilbereich Unternehmensrecht sind (§ 19 Nr.1 b) StudPrO):

  • Individuelles Arbeitsrecht (Arbeitsvertrags- und Kündigungsschutzrecht, Arbeitnehmerüberlassungsrecht u.v.m.)
  • Kollektives Arbeitsrecht (Betriebsverfassungsrecht sowie Koalitions-, Tarifvertrags- und Arbeitskampfrecht)
  • Sozialversicherungsrecht
  • Personengesellschaftsrecht
  • Wirtschaftsrecht der Europäischen Gemeinschaft (Grundfreiheiten)

 

Praxisnahes Studium im Schwerpunktbereich Unternehmensrecht

Theoretische Ausführungen zur Beschreibung der Praxis können naturgemäß nur von begrenztem Wert sein. In der Konsequenz bemüht sich der betreuende Lehrstuhl im Rahmen des Kolloquiums "Praxis des Unternehmensrechts", Referenten aus der Praxis zu gewinnen, die ihre Tätigkeit möglichst anschaulich schildern, ihre Erfahrungen an die Studierenden weitergeben und die Behandlung rechtlicher Fragen aus dem Schwerpunktbereich in der täglichen Arbeit erläutern. Hierzu werden Konfliktsituationen und Fälle aus der juristischen Praxis mit den Teilnehmern besprochen. Die Diskussion mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern erfolgt dabei nach Art eines Workshops und soll die Möglichkeit der aktiven - auch kritischen - Diskussion mit den Referenten bieten. Aktuelle Fragestellungen aus den Bereichen Socia-Media und der digitalen Arbeitswelt gehören ebenso zum Repertoire der Referenten wie die simulierte Übung von Verhandlungen mit Mandanten Anwälten. Ein Besuch des Kolloquiums ist interessehalber deshalb auch bereits vor einer Entscheidung für den SPB 1b empfehlenswert!

Darüberhinaus konnte der Lehrstuhl auch für reguläre Lehrveranstaltungen eine Reihe von Praktikern aus Justiz, Wirtschaft und Anwaltschaft gewinnen. Diese Juristen bringen nicht nur ihre Kenntnisse aus der jeweiligen Berufspraxis, sondern auch ihre didaktischen Fähigkeiten in die Veranstaltungen ein.