Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Studium / Nebenfachstudium / Konkretisierung des juristischen Studienplans für Nebenfachstudierende
Nebenfachstudium

Konkretisierung des juristischen Studienplans für Nebenfachstudierende

Das Nebenfachstudium ist in Grund- und Hauptstudium unterteilt.

Im Rahmen des Grundstudiums müssen diejenigen Veranstaltungen besucht werden, die für die Teilnahme an der Übung für Anfänger erforderlich sind. Genaueres siehe unten.

Das Grundstudium schließt der Studierende mit dem Erwerb des Leistungsnachweises aus der Übung für Anfänger im gewählten Teilgebiet ab. Im Rahmen der sogenannten "Übungen" werden jeweils eine Hausarbeit und zwei Klausuren gestellt. Den Übungsschein erhält man, wenn man die Hausarbeit und eine Klausur bestanden hat. Soweit zwar eine Klausur, nicht aber die Hausarbeit bestanden ist, kann die Hausarbeit der sich unmittelbar anschließenden Übung (der des nächsten Semesters) mitgeschrieben werden und bei Erfolg auf die Übung des vorherigen Semesters (diejenige, in der eine Klausur bestanden wurde) rückangerechnet werden (zum Verfahren der Rückanrechnung und dazu, was dabei zu beachten ist, siehe hier).

Die Hausarbeit ist in der vorlesungsfreien Zeit vor dem jeweiligen Semester der Übung zu bearbeiten. Der Aufgabentext der Hausarbeit wird normalerweise in der letzten Semesterwoche (des zu Ende gehenden Semesters) in den entsprechenden Vorlesungen ausgegeben, an der Aufsicht des Juristischen Seminars hinterlegt und im Internet veröffentlicht (siehe bei Lehrveranstaltungen (Übungen), unter Aktuelles sowie beim jeweiligen Dozenten unter Professoren und Dozenten). Falls Sie einen Aufgabentext nicht finden: Senden Sie uns bitte eine E-Mail mit der Angabe, welche Hausarbeit in welchem Fach (Zivilrecht oder Öffentliches Recht oder Strafrecht) Sie benötigen.

Zur Teilnahme an bestimmten Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich (teilweise Ausschlußfristen):

- Fallbesprechungen (Arbeitsgemeinschaften)

- Übungen für Anfänger

- Grundlagenveranstaltungen (Rechtsgeschichte)

- Einführung in die Methoden der Rechtswissenschaft für Nebenfachstudierende

- Bei den Hauptstudienleistungen (Seminare, Übungen für Fortgeschrittene, Exegesen)

Unter Listen finden Sie alle Prüfungen und sonstigen Veranstaltungen, zu denen eine Anmeldung erforderlich ist, sowie weitere Hinweise.

Studienplan für das Grundstudium:

 

Hinweis: Es müssen nur die Veranstaltungen des gewählten Teilbereichs (also entweder Zivilrecht oder Strafrecht oder Öffentliches Recht) besucht werden!

Zusätzlich hierzu müssen diejenigen Veranstaltungen besucht werden, die sich an alle Studenten richten. Nur durch den Besuch der vorstehend genannten Fallbesprechungen erwerben Sie ECTS-Punkte.

 

Erstes Semester:

    für alle Bachelorstudenten (nicht für Magister- und Diplomstudenten) ab dem WS 2007/08:

      Einführung in die Methoden des Rechts für Nebenfachstudierende (mit Abschlussklausur), 2-stündig

      Rechts- und Verfassungsgeschichte (mit Abschlussklausur), 2-stündig

    Teilbereich Zivilrecht: Teilbereich Strafrecht: Teilbereich Öffentliches Recht:

      Öffentliches Recht I: Staatsorganisation, 3-stündig

      mit Fallbesprechungen, 2-stündig (Anmeldung erforderlich)

 

Zweites Semester:

    Teilbereich Zivilrecht: Teilbereich Strafrecht:

      Strafrecht II: Besonderer Teil 1: (Delikte gegen höchstpersönliche und überindividuelle Rechtsgüter), 3-stündig im Sommer- bzw. Strafrecht II: Besonderer Teil 2: (Eigentums- und Vermögensdelikte), 3-stündig im Wintersemester

      verbunden mit den Übungen im Strafrecht für Anfänger, 2-stündig (Anmeldung erforderlich)

      mit freiwilligen Fallbesprechungen, 2-stündig (Anmeldung erforderlich)

    Teilbereich Öffentliches Recht:

      Öffentliches Recht II: Grundrechte, 3-stündig

      mit freiwilligen Fallbesprechungen, 2-stündig (Anmeldung erforderlich)

      im Sommersemester dringend empfohlen: Verfassungsprozessrecht (kann Gegenstand der Übung im Öffentlichen Recht für Anfänger sein), 1- bis 2-stündig

       

 

Drittes Semester:

    Teilbereich Öffentliches Recht:

Übungen im Öffentlichen Recht für Anfänger, 2-stündig (Anmeldung erforderlich)

im Sommersemester dringend empfohlen: Verfassungsprozessrecht (kann Gegenstand der Übung im Öffentlichen Recht für Anfänger sein), 1- bis 2-stündig


      Mit dem Bestehen der jeweiligen Übung für Anfänger hat der Nebenfachstudierende die Zwischenprüfung im Nebenfach bestanden.

       

 

Studienplan für das Hauptstudium

    • Für Magisterstudenten: Teilnahme an mindestens drei weiteren Vorlesungen in dem gewählten Teilgebiet

      Für Bachelorstudenten: Teilnahme an weiteren Veranstaltungen bis zur Erreichung von insgesamt 60 ECTS aus Grund- und Hauptstudium
      Die ECTS errechnen sich nach folgendem Schema: Pro Semesterwochenstunde (SWS) der Veranstaltung erhalten Sie 1 ECTS. Schließen Sie die Veranstaltung mit einer Klausur oder einer mündlichen Prüfung ab, erhalten Sie die dreifache Anzahl der ECTS der Veranstaltung. Übungen und und Hauptstudienleistungen (s.u.) werden pauschal mit 10 ECTS veranschlagt, unabhängig von der Zahl der SWS.

    • Im Hauptstudium zu erbringende Studienleistungen sind wahlweise: Ein Übungsschein für Fortgeschrittene, ein rechtswissenschaftliches Seminarreferat oder zwei rechtshistorische Exegesen oder vergleichbare Arbeiten. Die meisten Studierenden belegen ein Seminar.

 

Abschlußprüfung für alle Nebenfachstudierenden

    • Schriftliche Prüfung (Klausur): Möglichkeit der Ersetzung, wenn die studienbegleitende Prüfungsleistung im Hauptstudium (s.o., z.B. der Seminarschein) mit mindestens der Note "befriedigend" (7 Punkte und besser) vorgelegt wird
    • Mündliche Prüfung

Ausstellung des Nebenfachzeugnisses

Nach erfolgreichem Abschluss des Nebenfachstudiums erhalten Sie ein Zeugnis. Dieses wird von der Studienfachberatung ausgestellt. Um das Zeugnis ausgestellt zu bekommen, müssen Sie im Büro der Studienfachberatung die folgenden Nachweise vorlegen:

  • Nachweis über die Grundstudiumsleistung (die hierfür erforderlichen Belegbögen erhalten Sie bspw. bei der Studienfachberatung)
  • für Bachelorstudenten: zusätzlich der Grundlagenschein (Rechtsgeschichte oder anderes Grundlagenfach) sowie der Schein aus der Veranstaltung "Einführung in das Recht für Nebenfachstudierende"
  • Nachweis über die Hauptstudiumsleistung (s.o.)
  • Belegbögen über die besuchten Veranstaltungen im Hauptstudium (für Magister- und Diplomstudenten) bzw. Belegbögen über alle besuchten Veranstaltungen (für Bachelorstudenten)
  • Nachweis über die schriftliche Prüfung (oder Hauptstudienleistung mit der Note "befriedigend" oder besser)
  • Nachweis über die mündliche Prüfung