Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Professoren & Dozenten / Prof. Dr. Stefan Thomas
Prof. Dr. Stefan Thomas

Professor Dr. Stefan Thomas

Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht,
Wettbewerbs- und Versicherungsrecht

Postanschrift:

Prof. Dr. Stefan Thomas
Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht,
Wettbewerbs- und Versicherungsrecht
Universität Tübingen
Geschwister-Scholl-Platz
D-72074 Tübingen

Büroräume:

Alte Physik, Zi. 206 ff.
Gmelinstr. 6
72074 Tübingen

 

Telefon: 07071 / 29-72556

07071 / 29-78116 (Sekretariat)
Fax: 07071 / 29-2105
E-Mail:

 

Sprechstunde: Nach den Vorlesungen und nach Vereinbarung.

 

 

Aktueller Hinweis:

Am Freitag, 15.11.2019 findet die Tagung „PROZESSRECHTSFRAGEN BEI KARTELLSCHÄDEN“ der Universitäten Frankfurt, Köln und Tübingen an der
Universität zu Köln statt.

Informationen hierzu entnehmen Sie bitte dem Programm.

 

 

Aktueller Blog-Beitrag:

Common Ownership and Mergers Between Portfolio Companies—Practical Implications for Unilateral Effects Analysis (zusammen mit Roman Inderst),
(02. September 2019), Oxford Business Law Blog
https://www.law.ox.ac.uk/node/22074

Harmful Signals: Cartel Prohibition and Oligopoly Theory in the Age of Machine Learning
(17. Juli 2019), Oxford Business Law Blog
https://www.law.ox.ac.uk/business-law-blog/blog/2019/07/harmful-signals-cartel-prohibition-and-oligopoly-theory-age-machine

 

Aktuelle Publikationen:

 

HARMFUL SIGNALS: CARTEL PROHIBITION AND OLIGOPOLY THEORY IN THE AGE OF MACHINE LEARNING, Journal of Competition Law & Economics, 2019, doi: 10.1093/joclec/nhz011


Buchrezension: Milena Wolff, Das unionale Dokumentenzugangsrecht und sein Verhältnis zum Wettbewerbsrecht, 2018, CMLR 2019, 1437.

 

Ex-ante and ex-post control of buyer power, in: Di Porto/Podszun (Ed.), Abusive Practices in Competition Law, 2018, p. 283 et seqq.

 

 

Das Anzapfverbot des § 19 Abs. 1, 2 Nr. 5 i. V. mit § 20 Abs. 2 GWB unter Berücksichtigung vertikaler Wettbewerbsdynamiken – Grundfragen (Teil 1), WUW 2019,  S. 23-28.

 

Das Anzapfverbot des § 19 Abs. 1, 2 Nr. 5 i. V. mit § 20 Abs. 2 GWB unter Berücksichtigung vertikaler Wettbewerbsdynamiken – Auslegungs-fragen (Teil 2), online vorab: WUW 2019, S. 62-67.


Schadensersatz bei Kartellverstößen (zusammen mit Roman Inderst), 2. Aufl. 2018, Verlag Handelsblatt Fachmedien GmbH, 646 S.

 

Papers:

- Price Pressure Indices, Innovation and Mergers Between Commonly Owned Firms, 2019 (zusammen mit Roman Inderst), verfügbar unter:
https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=3426336

- Common Ownership and Mergers between Portfolio Companies, 2019 (zusammen mit Roman Inderst), verfügbar unter:
https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=3425856

- Harmful Signals - Cartel Prohibition and Oligopoly Theory in the Age of Machine Learning, 2019, verfügbar unter: https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=3392860

- Research Paper: Evasive Courts: A Rhetorical Analysis of Judicial Conflict Avoidance, 2018 (gemeinsam mit Jochen von Bernstorff, Olaf Kramer, Johannes Saurer), verfügbar unter: https://www.researchgate.net/publication

-The draft provisions on antitrust fines in the Commission’s ECN+ Proposal (together with Manuel Dueñas), http://ssrn.com/abstract=3123777 Published in ZWeR 2018, S. 1-19.

- Ex-Ante and Ex-Post Control of Buyer Power, http://ssrn.com/author=2397291, Published in: Di Porto/Podszun (Ed.), Abusive Practices in Competition Law, 2018, p. 283 et seqq.