Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Professoren & Dozenten / Prof. Dr. Schiemann / Archiv / 2000ss / Zivilrecht-I / gliederungsblatt5.htm
Prof. Dr. Schiemann





Prof. Dr. G. Schiemann



Zivilrecht I

SS 2000



Gliederungsblatt 5





noch § 10: Das Verhältnis zwischen Verpflichtung und Verfügung



III. Ausgleich des Abstraktionsprinzips durch das Bereicherungsrecht

1. Übersicht über die §§ 812, 813, 816 BGB

a) Leistungskondiktion

b) Eingriffskondiktion

2. Leistungskondiktion und Abstraktionsprinzip

3. Inhalt des Bereicherungsanspruchs

4. Der Unterschied zur Vindikation, § 985 BGB, insbes. im Konkurs



§ 11: Die Geschäftsfähigkeit



I. Einführung: Die Fähigkeit zum rechtserheblichen Handeln



II. Die drei Stufen der Geschäftsfähigkeit

1. Geschäftsunfähigkeit, §§ 104 f. BGB

2. Beschränkte Geschäftsfähigkeit

a) Personenkreis, § 106 BGB

b) Rechtsfolgen

3. Volle Geschäftsfähigkeit, § 2 BGB



III. Einzelfragen der beschränkten Geschäftsfähigkeit

1. Einwilligung der gesetzlichen Vertreter

2. Der Schutz Dritter

3. Erfüllung bei beschränkter Geschäftsfähigkeit

4. Schenkungen der Eltern an die Kinder

5. Die Einwilligung in ärztliche Eingriffe

6. Höchstpersönliche Rechtsgeschäfte

7. Geschäftsfähigkeit und Allgemeine Geschäftsbedingungen



IV. Die Betreuung

1. Zur Vorgeschichte: die frühere Entmündigung

2. Grundgedanken des Betreuungsgesetzes

3. Unwirksame Erklärungen Volljähriger

a) § 104 Nr. 2

b) § 105 II

c) Erklärungen unter Einwilligungsvorbehalt, § 1903

4. Gesetzliche Vertretung durch den Betreuer



§ 12: Weitere Willensvoraussetzungen des Rechtsgeschäfts



I. Handlungswille und Erklärungsbewußtsein



II. Rechtsbindungswille

1. Beispiele für Gefälligkeitsgeschäfte

2. Die Frage nach dem Haftungsmaßstab

3. Verpflichtung aus vorangegangenem Tun



III. Willensvorbehalte

1. Die drei gesetzlichen Fälle, §§ 116-118 BGB, und ihre Abgrenzung

2. Das dissimulierte Geschäft, § 117 II BGB