Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

Prof. Dr. Christine Osterloh-Konrad

Professor Dr. Christine Osterloh-Konrad

 

 

geb. 1976 in Karlsruhe

verheiratet, zwei Kinder

 

 

 

 


Lebenslauf

 

1995

Abitur

1995-1996

Studium der französischen Sprache, Literatur und Philosophie in Paris am "Centre Expérimental d'Etude de la Civilisation Française associé à l'Universié de Paris-Sorbonne"

1996-1997

Studium der Mathematik, Germanistik und Romanistik an der Ludwig-Maximilians-Universität München

1997-2002

Studium der Rechtswissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

12/1998-12/2001

Studentische Hilfskraft am Institut für Römisches Recht der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn bei Prof. Dr. Rolf Knütel

3/2002

1. juristische Staatsprüfung

6/2002-9/2004

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für Geistiges Eigentum, Wettbewerbs- und Steuerrecht in München bei Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Schön

10/2004-11/2006

Rechtsreferendariat am Landgericht Bonn; Stationen am Landgericht und bei der Staatsanwaltschaft Bonn, an der Deutschen Botschaft London, bei Redeker Sellner Dahs & Widmaier in Bonn und am Oberlandesgericht Köln

1/2005-5/2005

7/2006-1/2007

Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Sozietät Redeker Sellner Dahs & Widmaier, Bonn bei Prof. Dr. Andreas Frieser

9/2006

Promotion an der Juristischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München

11/2006

2. juristische Staatsprüfung

3/2007-3/2008

Rechtsanwältin bei der Sozietät Redeker Sellner Dahs & Widmaier, Bonn

4/2008-3/2018

Wissenschaftliche Referentin am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen (bis 2010: Max-Planck-Institut für Geistiges Eigentum, Wettbewerbs- und Steuerrecht) in München in der Abteilung für Unternehmens- und Steuerrecht (Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Schön) und Lehrbeauftragte an der Ludwig-Maximilians-Universität München

4/2008-3/2018

Freiberufliche Nebentätigkeit für die Sozietät Redeker Sellner Dahs, Bonn

7/2017

Habilitation an der Ludwig-Maximilians-Universität München; Erteilung der Lehrbefugnis für Bürgerliches Recht, Unternehmensrecht, Steuerrecht, Rechtsvergleichung und Rechtsphilosophie

WS 2017/2018

Vertretung des Lehrstuhls für Steuerrecht an der Albert-Ludwigs Universität Freiburg

Seit SS 2018

Inhaberin des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Steuerrecht sowie Rechtsphilosophie an der Eberhard Karls Universität Tübingen

2018

Ruf auf eine W3-Professur für Bürgerliches Recht und Steuerrecht mit einem weiteren Schwerpunkt im privaten Wirtschaftsrecht an die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (abgelehnt)

 

Auszeichnungen und Stipendien

 

2018

Albert-Hensel-Preis der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft (Habilitationsschrift)

2008-2017

Mentee des Exzellenz-Programms „LMU Mentoring“ der Ludwig-Maximilians-Universität München

2006

Otto-Hahn-Medaille der Max-Planck-Gesellschaft (Dissertation)

2006

Fakultätspreis der Juristischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München (Dissertation)

1997-2004

Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes (Studium und Promotion)

 

Mitgliedschaften

 

  • Zivilrechtslehrervereinigung e.V.
  • Deutscher Juristentag e.V.
  • International Fiscal Association (IFA)
  • Deutsche Steuerjuristische Gesellschaft e.V.
  • Gesellschaftsrechtliche Vereinigung - Wissenschaftliche Vereinigung für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht (VGR) e.V.
  • European Law Institute (ELI)