Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

Prof. Dr. Finkenauer

Schriftenverzeichnis

 

I. Selbständige Schriften

Eigentum und Zeitablauf – das dominium sine re im Grundstücksrecht. Zugleich ein Beitrag zur Entstehungsgeschichte des BGB, Schriften zum Bürgerlichen Recht Bd. 238, Duncker & Humblot, Berlin 2000, 263 S.

  • Rezensionen: M. Avenarius, Tijdschrift voor Rechtsgeschiedenis 73 (2005), S. 205-208; G. Köbler, Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Germanistische Abteilung 122 (2005), S. 205-208.

Vererblichkeit und Drittwirkungen der Stipulation im klassischen römischen Recht, Tübinger Rechtswissenschaftliche Abhandlungen Bd. 108, Mohr Siebeck, Tübingen 2010, 460 u. XIV S.

  • Rezensionen: I. Fargnoli, „Stipulatio“ e successione „mortis causa“, in: Index. Quaderni camerti di studi romanistici 41 (2013), S. 357-362; É. Jakab, Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Romanistische Abteilung 130 (2013), S. 599-613; C. A. Cannata, IURA 61 (2013), S. 294-341; N. Rampazzo, Quaderni Lupiensi di Storia e Diritto 3 (2013), S. 222-227.

Die Rechtsetzung Mark Aurels zur Sklaverei, Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz – Geistes- und Sozial­wissen­schaftliche Klasse Jg. 2010 Heft 1, Franz Steiner Verlag, Stuttgart 2010, 108 S.

  • Rezensionen: F. Klinck, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Romanistische Abteilung 129 (2012), S. 724-735; A. Colorio, in: Roman Legal Tradition 6 (2010), S. 22-28; C. Horst, in: H-Soz-u-Kult, http://hsozkult.ge­schichte.hu-berlin.de/rezensionen/2011-3-062; O. Schipp, in: Gymnasium 119 (2012), S. 508-510; C. Lehne, Anzeiger für die Altertumswissenschaft 67 (2014), S. 22 f.

Fälle zum Besonderen Schuldrecht (zusammen mit Hans Josef Wieling), JuS-Schriftenreihe Bd. 69, Verlag C. H. Beck, 4. Aufl., München 2002, 227 S.; 5. Aufl. 2004, 248 S.; 6. Aufl. 2007, 241 S.; 7. Aufl. 2012, 215 S.

 

II. Beiträge zum Römischen Recht

Freilassung durch Nachlaßübernahme – zur addictio bonorum libertatis causa, in: Th. Finkenauer (Hrsg.), Sklaverei und Freilassung im römischen Recht. Symposium für Hans Josef Wieling zum 70. Geburtstag, Heidelberg 2006, S. 19-57.

D. 41, 1, 44: Das Schwein im Wolfsmaul, in: U. Falk/M. Luminati/M. Schmoeckel (Hrsgg.), Fälle zur Rechtsgeschichte, München 2007, S. 45-61; in japanischer Sprache erschienen in: K. Ogawa (Hrsg.), Tokyo 2014, S. 69-97; gekürzt erschienen unter: On Stolen Swine, Fished Fishermen, and Drowned Dogs, in: Roman Legal Tradition 7 (2011), S. 30-44.

Direkte Stellvertretung bei Stipulationen?, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsge­schichte, Romanistische Abteilung 125 (2008), S. 440-497 (auch in japanischer Sprache übers. v. T. Sasaki, in: Hogaku Ronso. Zeitschrift der juristischen Fakultät Kyoto 175 (2014), H. 1 S. 104-123, H. 4 S. 113-131, H. 5 S. 77-108).

Stipulation und Geschäftsgrundlage, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Romanistische Abteilung 126 (2009), S. 305-357.

Anmerkungen zur redemptio servi suis nummis, in: H. Altmeppen/I. Reichard/M. J. Schermaier (Hrsgg.), Festschrift für Rolf Knütel zum 70. Geburtstag, Heidelberg 2009, S. 345-357.

Marco Aurelio e la schiavitù, in: Index. Quaderni camerti di studi romanistici 40 (2012), S. 671-685.

Duo rei – Neues von der Gesamtobligation?, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Romanistische Abteilung 130 (2013), S. 164-202.

Der Verzicht auf die exceptio SCti Velleiani im klassischen Recht, in: Tijdschrift voor Rechtsgeschiedenis 81 (2013), S. 17-49.

Diversi sint fructus“ – ein vererblicher Nießbrauch in der römischen Spätklassik, in: Inter cives necnon peregrinos. Essays in honour of Boudewijn Sirks, Göttingen 2014, S. 241-255.

Iustitia und iustus bei den römischen Juristen, in: R. van den Bergh u a. (Hrsgg.), Meditationes de iure et historia. Essays in honour of Laurens Winkel, Fundamina editio specialis, Pretoria 2014, Bd. I, 287-300.

Vertragstreue und Vertragsreue, in: Cordula Stumpf/Friedemann Kainer/Christian Baldus (Hrsgg.), Privatrecht, Wirtschaftsrecht, Verfassungsrecht. Privatinitiative und Gemeinwohlhorizonte in der europäischen Integration. Festschrift für Peter-Christian Müller-Graff, Baden-Baden 2015, S. 146-151.

Le ‘regulae iuris’ come strumenti mnemotecnici, in: Index. Quaderni camerti di studi romanistici 43 (2015), S. 15-21, erneut abgedruckt in: C. Cascione/C. Masi Doria/C. Nitsch (Hrsgg.), Regulae Iuris. Ipotesi di lavoro tra storia e teoria del diritto, Napoli 2016, S. 77-86.

Die römischen Juristen und die Gerechtigkeit, in: O. Höffe (Hrsg.), Recht und Gerechtigkeit, Freiburg i. Br./Berlin 2014, S. 11-46.

Das entgeltliche Mandat im klassischen römischen Recht, in: U. Manthe/S. Nishimura/M. Igimi (Hrsgg.), Aus der Werkstatt römischer Juristen. Vorträge der Europäisch-Ostasiatischen Tagung 2013 in Fukuoka, Berlin 2016, S. 55-90.

Forma, causa ed exceptio nella stipulatio, in: Index 44 (2016), S. 179-196.

Wie formal war die römische Stipulation?, in: I. Piro (Hrsg.), Scritti per Alessandro Corbino, Bd. III, Tricase 2016, S. 87-108.

Die römische Vertragsstrafe – eine „Criminalanstalt im Kleinen“?, in: Trierer Festschrfit für Walter F. Lindacher zum 80. Geburtstag, München 2017, S. 123-137.

Pönale Elemente der lex Aquilia, in: R. Gamauf (Hrsg.), Ausgleich oder Buße als Grundproblem des Schadenersatzrechts von der lex Aquilia bis zur Gegenwart. Symposium zum 80. Geburtstag von Herbert Hausmaninger, Wien 2017, S. 35-71.

Das pactum ut minus solvatur und die maior pars im klassischen Recht, in: Tijdschrift voor Rechtsgeschiedenis 85 (2017), S. 115-140.

 

III. Beiträge zur Rechtsgeschichte

Vom Allgemeinen Gesetzbuch zum Allgemeinen Landrecht – preußische Gesetzgebung in der Krise, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Germanistische Abteilung 113 (1996), S. 40-216.

Heinrich Julius von Goldbeck (1733-1818). Kurzbiographie, in: G. Birtsch (Hrsg.), Reform­absolutismus im Vergleich, Aufklärung, Interdisziplinäre Halbjahresschrift zur Erforschung des 18. Jahrhunderts und seiner Wirkungsgeschichte 9/1 (1996), S. 111-113.

Das entstehungsgeschichtliche Argument als Etikettenschwindel – zwei Beispiele aus der Rechtsprechung des Reichsgerichts zum Bereicherungsrecht, in: U. Falk/H. Mohnhaupt (Hrsgg.), Das Bürgerliche Gesetzbuch und seine Richter. Zur Reaktion der Rechtsprechung auf die Kodifikation des deutschen Privatrechts (1896-1914), Frankfurt a. M. 2000, S. 305-317.

Der Eintragungszwang für Grunddienstbarkeiten – ein Stein des Anstoßes bei der Schaffung des BGB, in: Zeitschrift für Neuere Rechtsgeschichte 23 (2001), S. 220-239.

Rechtshistorische Lexika – damals und heute, in: H.-A. Koch/G. Rovagnati (Hrsgg.), Ältere Konversationslexika und Fachenzyklopädien Beiträge zur Wissensüberlieferung und Mentalitätsbildung, Frankfurt/Berlin et al. 2013, S. 131-148.

Die Redaktion des zweiten Entwurfs eines BGB und die historische Auslegung, in: A. Kiehnle/B. Mertens/G. Schiemann (Hrsgg.), Festschrift für Jan Schröder zum 70. Geburtstag, Tübingen 2013, S. 21-50.

Philipp Lotmar (1855-1920) – zur Modernität eines Pandektisten, in: I. Fargnoli (Hrsg.), Philipp Lotmar – letzter Pandektist oder erster Arbeitsrechtler?, Frankfurt a. M. 2014, S. 1-21.

Karl Jacubezky und das BGB, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Germanistische Abteilung 131 (2014), S. 325-362.

Die romanistische Abteilung der Savigny-Zeitschrift im Nationalsozialismus, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Romanistische Abteilung 134 (2017), S. 1-48 (zusammen mit A. Herrmann).

 

 

IV. Beiträge zum geltenden Recht

Noch einmal: Der gesamtschuldnerische Ausgleich zwischen polizeilich Verantwortlichen, in: NJW 1995, S. 432-434.

Das faktische Synallagma und die Lehre von der Gesamtabrechnung – BGH, NJW 1995, 454, in: JuS 1998, S. 986-991.

Gutgläubiger Erbe des bösgläubigen Erblassers – Das Bernsteinzimmer-Mosaik, in: NJW 1998, S. 960-962.

Zum Begriff der Rechtsnachfolge in § 221 BGB (§ 198 BGB n. F.), in: JZ 2000, S. 241-247.

Zur Bestimmung der gesetzlichen Annahmefrist in § 147 Abs. 2 BGB – LAG Berlin, NZA-RR 1999, 355, in: JuS 2000, S. 118-123.

Das neue Verjährungsrecht, in: H. Ehmann/H. Sutschet, Modernisiertes Schuldrecht, Mün­chen 2002, S. 289-314 (spanische Übersetzung von C. López Díaz/U. Salach de Sánchez: La re­forma del BGB. Modernización del derecho alemán de las obligaciones, Universidad Externado de Colombia, Bogotá 2006).

„Garantiehaftung“ des Verkäufers für Sachmängel?, in: WM 2003, S. 665-669.

Rückwirkung der Genehmigung, Verfügungsmacht und Gutglaubensschutz, in: AcP 203 (2003), S. 282-314.

Vindikation, Saldotheorie und Arglisteinwand, in: NJW 2004, S. 1704-1707.

Lohn für die Rettungstat?, in: M. Wallerath (Hrsg.), Fiat iustitia – Recht als Aufgabe der Ver­nunft, Festschrift für Peter Krause, Berlin 2006, S. 589-609.

Kulturgüterschutz im BGB, in: Kunst und Recht 2007, S. 96-105.

Zur Renaissance der laesio enormis beim Kaufvertrag, in: L. Aderhold u. a. (Hrsgg.), Festschrift für Harm Peter Wester­mann zum 70. Geburtstag, Köln 2008, S. 183-207.

Konvaleszenz und Erbenhaftung in § 185 Abs. 2 S. 1 BGB, in: Th. Lobinger/R. Richardi/J. Wilhelm (Hrsgg.), Festschrift für Eduard Picker zum 70. Geburtstag, Tübingen 2010, S. 201-225.

Sache, Eigentum und Besitz im BGB, in: Y.-C. Shin/R. Zimmermann (Hrsgg.), 50 Jahre Koreanisches Zivilgesetzbuch. Ein Deutsch-Koreanisches Symposium, Seoul 2011, S. 351-370.

Einwendungs- und Rückforderungsdurchgriff beim Finanzierungsleasing, in: JZ 2013, 273-280 (gemeinsam mit M. Brand).

Ergänzende Auslegung bei Individualabreden, in: AcP 213 (2013), S. 619-651.

Die Verjährung bei Kulturgütern – zur geplanten lex Gurlitt, in: JZ 2014, S. 479-488.

La théorie de l’imprévision en droit allemand et le jugement de Salomon, in: B. Sirks/Y. Mausen (Hrsgg.), Aequitas – Équité – Equity, Montpellier 2015, S. 97- 109.

 

V. Kommentierungen

§§ 158-163. Bedingung und Zeitbestimmung, in: M. Schmoeckel/J. Rückert/R. Zimmermann (Hrsgg.), Historisch-kritischer Kommentar zum BGB, Bd. I: Allgemeiner Teil, Tübingen 2003, S. 881-915.

§§ 182-185. Einwilligung und Genehmigung, in: M. Schmoeckel/J. Rückert/R. Zimmermann (Hrsgg.), Historisch-kritischer Kommentar zum BGB, Bd. I: Allgemeiner Teil, Tübingen 2003, S. 957-975.

§ 241 a. Unbestellte Leistungen, in: F. J. Säcker/R. Rixecker/H. Oetker (Hrsgg.), Münchener Kommentar zum BGB, 2. Bd.: Schuldrecht – Allgemeiner Teil, 6. Aufl. (2012), S. 80-95; 7. Aufl. (2015), S. 57-72.

§ 313. Störung der Geschäftsgrundlage, in: F. J. Säcker/R. Rixecker/H. Oetker (Hrsgg.), Münchener Kommentar zum BGB, 2. Bd.: Schuldrecht – Allgemeiner Teil, 6. Aufl. (2012), S. 1868-1958; 7. Aufl. (2015), S. 1878-1972.

 

VI. Lexikon- und Handbuchartikel

„Ersitzung“, in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, 2. Aufl. 2007, Sp. 1414-1416.

„Kronprinzenvorträge“, in: F. Jäger (Hrsg.), Enzyklopädie der Neuzeit, Bd. 7, Stuttgart 2008, Sp. 243-245.

“Property: Medieval and post-medieval Roman law”, The Oxford International Encyclopedia of Legal History, Bd. IV, Oxford 2009, S. 474-479 (erneut abgedruckt auf “Erratum slip”).

„Bedingung und Befristung“, in: J. Basedow/K. J. Hopt/R. Zimmermann (Hrsgg.), Handwörter­buch des Europäischen Privatrechts, Bd. I, Tübingen 2009, S. 170-172; erschienen auch in englischer Sprache: „Condition and Time Term“, in: The Max Planck Encyclopedia of European Private Law, vol. I, Oxford 2012, pp. 348-351.

„Gesetzlicher Eigentumserwerb“, in: J. Basedow/K. J. Hopt/R. Zimmermann (Hrsgg.), Hand­wörterbuch des Europäischen Privatrechts, Bd. I, Tübingen 2009, S. 748-753; erschienen auch in englischer Sprache: „Acquisition of Title by Operation of Law“, in: The Max Planck Encyclopedia of European Private Law, vol. I, Oxford 2012, pp. 18-24.

„Laesio enormis“, in: J. Basedow/K. J. Hopt/R. Zimmermann (Hrsgg.), Handwörterbuch des Europäischen Privatrechts, Bd. II, Tübingen 2009, S. 998-1001; erschienen auch in englischer Sprache: „Laesio Enormis“, in: The Max Planck Encyclopedia of European Private Law, vol. II, Oxford 2012, pp. 1029-1032.

„Conring, Hermann“, in: Der Neue Pauly. Supplemente, Bd. VI: Geschichte der Altertumswissenschaften. Biographisches Lexikon, Darmstadt 2012, Sp. 243-246.

 

VII. Didaktische Beiträge

Vertrackte Vermögensgeschäfte eines Ehegatten, Klausur Zivilrecht, in: JA 1994, S. 112-125.

Die verschenkte Vorerbschaft, Examensklausur Zivilrecht, in: Jura 2001, S. 606-611.

(Original-)Referendarexamensklausur – Zivilrecht: Mobiliarsachenrecht – Eine Stradivari auf Irrwegen, in: JuS 2009, S. 934-940.

(Original-)Referendarexamensklausur – Zivilrecht: Immobiliarsachenrecht – Die verwechselten Grundstücke, in: JuS 2015, S. 818-826.

 

VIII. Buchbesprechungen

Carl Gottlieb Svarez, Entwurf eines allgemeinen Gesetzbuches für die Preußischen Staaten, Bd. 1: Erster Teil, Erste Abteilung. Edition nach der Ausgabe von 1784 [...] sowie mit einer Einführung und Anmerkungen von Peter Krause, Stuttgart/Bad Cannstatt 1996, in: Das Acht­zehnte Jahrhundert. Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des achtzehn­ten Jahrhunderts 22 (1998), S. 242-245.

Carl Gottlieb Svarez, Die Kronprinzenvorlesungen 1791/1792. Erster Teil: Staatsrecht. Zwei­ter Teil: Das positive preußische Recht. Hg. von Peter Krause, Stuttgart/Bad Cannstatt 2000, in: Das Achtzehnte Jahrhundert. Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des achtzehnten Jahrhunderts 26 (2002), S. 246-248.

Adolf Baumbach, Wolfgang Lauterbach, Jan Albers, Peter Hartmann, Zivilprozeßordnung mit Gerichtsverfassungsgesetz und anderen Nebengesetzen, 57. Aufl., München 1999, in: FamRZ 1999, S. 81.

Martina Müller-Ehlen, Hereditatis petitio. Studien zur Leistung auf fremde Schuld und zur Bereicherungshaftung in der römischen Erbschaftsklage, Köln/Weimar/Wien 1999, in: Rivista internazionale di diritto romano e antico 49 (1998 [2002]), S. 162-169.

Thomas Rüfner, Vertretbare Sachen? Die Geschichte der res, quae pondere numero mensura constant, Schriften zur Europäischen Rechts- und Verfassungsgeschichte 31, Duncker & Humblot, Berlin 2000, in: Zeitschrift für Neuere Rechtsgeschichte 25 (2003), S. 118-120.

Luigi Loreto, Il bellum iustum e i suoi equivoci. Cicerone ed una componente della rappresentazione romana del Völkerrecht antico, Napoli 2001, in: KLIO 85 (2003), S. 509-510.

Michael H. Carl, Herbert Güttler, Kurt Siehr, Kunstdiebstahl vor Gericht. City of Gotha v. Sotheby’s/Cobert Finance S.A., Schriften zum Kulturgüterschutz, Ber­lin/New York 2001, in: Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht 68 (2004), S. 372-375.

Jochen Lehmann, Sachherrschaft und Sozialbindung? Ein Beitrag zu Gegenwart und Ge­schichte des zivilrechtlichen Eigentumsbegriffs, Schriften zum Bürgerlichen Recht, Bd. 284, Duncker & Humblot, Berlin 2004, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Germanistische Abteilung 122 (2005), S. 1007-1011.

Arjan Hinrik Scheltema, De goederenrechtelijke werking van de ontbindende voorwaarde, Kluwer, Den Haag 2003, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Germani­stische Abteilung 123 (2006), S. 440-444, sowie in Zeitschrift für Europäisches Privatrecht 2006, S. 944-946.

Joachim Steinbeck, Die Anwendung des Allgemeinen Landrechts in der richterlichen Pra­xis. Sentenzen des Oberappellationssenats des preußischen Kammergerichts von 1794 bis 1803, 2 Teile (= Schriften zur Preußischen Rechtsgeschichte 1). Frankfurt am Main 2004, in: Zeitschrift für Neuere Rechtsgeschichte 29 (2007), S. 154-156.

Carl Gottlieb Svarez, Entwurf eines allgemeinen Gesetzbuches für die Preußischen Staaten, Edition nach der Ausgabe von 1784 mit Hinweisen auf das ALR, AGB, die eingegangenen Monita und deren Bearbeitung sowie mit einer Einführung und Anmerkungen von Peter Krause, in: Carl Gottlieb Svarez, Gesammelte Schriften, herausgegeben von Peter Krause in Verbindung mit der Forschungsstelle Vernunftrecht und Preußische Rechtsreform der Univer­sität Trier, Zweite Abteilung, Die Preußische Rechtsreform, I. Das Allgemeine Landrecht: Die Texte, A. Entwurf eines allgemeinen Gesetzbuches für die Preußischen Staaten, Stuttgart-Bad Cannstatt, in: Das Achtzehnte Jahrhundert. Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des achtzehnten Jahrhunderts 31 (2007), S. 92 f.

Gaius. Institutiones. Die Institutionen des Gaius. Herausgegeben, übersetzt und kommentiert von Ulrich Manthe (= Texte zur Forschung Bd. 81), Darmstadt 2004, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Romanistische Abteilung 124 (2007), S. 640 f.

Arndt Kiehnle, Der Erwerb kraft öffentlichen Glaubens in der württembergischen Pfandge­setzgebung von 1825/1828 und im Bürgerlichen Gesetzbuch (= Schriften zur Rechtsge­schichte 113), Berlin 2004, in: Zeitschrift für Neuere Rechtsgeschichte 29 (2007), S. 332-334.

Daniel Damler, Wildes Recht. Zur Pathogenese des Effektivitätsprinzips in der neuzeitlichen Eigentumslehre, (= Schriften zur Rechtstheorie Heft 239), Berlin 2008, 122 S., in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Germanistische Abteilung 128 (2011), S. 731-734.

Heinz Barta, „Graeca non leguntur“? Zu den Ursprüngen des europäischen Rechts im antiken Griechenland, Bd. 1, Wiesbaden 2010, 883 + XX S., in: sehepunkte. Rezensionsjournal für die Geschichtswissenschaften 12 (2012) Nr. 12, http://www.sehepunkte.de/2012/12/18091.html.

Donato Antonio Centola, Le sofferenze morali nella visione giuridica romana, Satura Editrice, Napoli 2011, in: Index. Quaderni camerti di studi romanistici 43 (2015), S. 386-392.

 

IX. Herausgeberschaften

Sklaverei und Freilassung im römischen Recht. Symposium für Hans Josef Wieling zum 70. Geburtstag, Springer, Heidelberg u. a. 2006, VIII, 349 S.

Juristenausbildung in Europa zwischen Tradition und Reform, Mohr Siebeck, Tübingen 2008, XIII, 388 S. (zusammen mit C. Baldus und Th. Rüfner). Als Neuausgabe erschienen unter dem Titel: Bologna und das Rechtsstudium. Fortschritte und Rückschritte der europäischen Juristenausbildung, Mohr Siebeck, Tübingen 2011, VIII, 290 S.

Jan Schröder, Rechtswissenschaft in der Neuzeit. Geschichte, Theorie, Methode, Tübingen 2010, 694 S. (zusammen mit C. Peterson und M. Stolleis).

Mitherausgeber der Zeitschrift für die gesamte Privatrechtswissenschaft (ZfPW), C. H. Beck, 2015 ff.

Mitherausgeber der Fundamina. A journal of legal history, Pretoria, seit 2015

 

X. Diverses

Codex Iuris – und in den Papierkorb damit!, in: JZ 1990, S. 482.

Glückwunsch Professor em. Dr. Dr. h. c. Hans Wieling zum 70. Geburtstag, in: JZ 2006, S. 34.

Leserbrief „Nicht den hochgeschätzten Einheitsjuristen opfern“, in: F.A.Z. v. 17. Mai 2008, Nr. 114, S. 9.

Geschichte der Juristischen Fakultät der Eberhardina Carolina, in: http://www.jura.uni-tuebingen.de/fakultaet/geschichte.

 

Portfolio Forschungs-Information Tübingen (FIT)