Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Fakultät / Nachrichten der Fakultät / Besuch einer Delegation ungarischer Staatsanwälte an der Juristischen Fakultät
Fakultät
« August 2019 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031

Besuch einer Delegation ungarischer Staatsanwälte an der Juristischen Fakultät

Anlässlich eines Besuches bei der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe kamen 30 Vertreter der Ungarischen Staatsanwaltschaft auch nach Tübingen, wo sie an der Juristischen Fakultät von der Dekanin herzlich begrüßt wurden.
Besuch einer Delegation ungarischer Staatsanwälte an der Juristischen Fakultät

Empfang im Sitzungszimmer

 

Seit über 20 Jahren bestehen zwischen Bundesanwaltschaft und dem Ungarischen Verein der Staatsanwälte rege Austauschbeziehungen, die sich vor allem in gegenseitigen Besuchen niederschlagen. Höhepunkt dieser Besuche ist jedes Jahr ein internationales Juristen-Fußballturnier, welches dieses Jahr am 14. Mai in Karlsruhe stattfand. Neben den Mannschaften von Bundesanwaltschaft und ungarischer Delegation nahmen Mannschaften des BND, des BKA, des Kanzleramtes und weitere Juristen teil.

Hinzu kommt ein Besuch in einer weiteren Stadt. Dieses Jahr stand Tübingen auf dem Programm. Nachdem am Vormittag bereits ein Empfang beim Landgericht durch den Landgerichtspräsidenten Reiner Frey und den Leitenden Oberstaatsanwalt Walter Vollmer sowie im Rathaus durch den Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer stattgefunden hatte, wurde die ungarische Delegation in Begleitung der Herren Hannich und Klein von der Bundesanwaltschaft sowie Herrn Rechtsanwalt Zebisch vom Anwaltverein Tübingen am Nachmittag im Sitzungszimmer der Fakultät von der Dekanin, Professor Dr. Barbara Remmert, an der Juristischen Fakultät Tübingen willkommen geheißen.

Prof. Remmert stellte die Fakultät vor und nannte wesentliche Daten aus Geschichte und Gegenwart. Interessiert lauschten die ungarischen Gäste vor allem ihren Ausführungen über die Juristenausbildung in Deutschland. Nachdem noch die Möglichkeiten des Studiums in Deutschland für ausländische Studierende erörtert worden waren, ließen es sich die Gäste nicht nehmen, der Dekanin ein Gastgeschenk zu überreichen.

Im Anschluss erhielten die ungarischen Gäste eine kurze Führung durch die Neue Aula, bei der Hörsäle, der Festsaal und das Juristische Seminar besichtigt wurden. Danach wurde noch ein Blick in den historischen Lesesaal der Universitätsbibliothek geworfen.

Sodann machte sich die Delegation auf den Weg zu ihrem nächsten Termin, einer gemütlichen Stocherkahnfahrt auf dem Neckar.

Weitere Bilder finden Sie hier.