Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Fakultät / Nachrichten der Fakultät / Einblick in die anwaltliche Berufspraxis beim Soldan Moot Court 2018
Fakultät
« März 2019 »
März
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Einblick in die anwaltliche Berufspraxis beim Soldan Moot Court 2018

In diesem Jahr hat die Universität Tübingen zum dritten Mal am Hans Soldan Moot Court zur Anwaltlichen Berufspraxis teilgenommen. Dabei handelt es sich um einen bundesweiten Moot-Court-Wettbewerb, der seit  2013 jedes Jahr an der Leibniz Universität Hannover unter der Leitung von Prof. Christian Wolf ausgetragen und von der Hans Soldan Stiftung zusammen mit der Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK), dem Deutschen Anwaltverein (DAV) und dem Deutschen Juristen-Fakultätentag (DJFT) veranstaltet wird.

Der Wettbewerb simuliert einen Zivilprozess vor einem deutschen Landgericht, wobei der Fall Schwerpunkte im anwaltlichen Berufsrecht aufweist. Ziel ist es, die Studierenden so realitätsnah wie möglich Praxiserfahrungen in der Rolle einer Rechtsanwältin oder eines Rechtsanwalts sammeln zu lassen. Jede teilnehmende Universität stellt eines oder mehrere Teams aus jeweils vier Studierenden. Auf Basis einer fiktiven Fallakte erarbeitet jedes Team zunächst einen Klage- und anschließend einen Klageerwiderungsschriftsatz, um schließlich in den mündlichen Verhandlungen in Hannover gegen Teams anderer Universitäten anzutreten.

Zur Vorbereitung fand in diesem Jahr erstmals ein Pre-Moot an der Universität Tübingen statt, bei dem jeweils zwei Teams der Universitäten Heidelberg und Erlangen-Nürnberg zu Gast waren. Organisiert wurde die Veranstaltung von Flora Bantelmann, Olga Martin und Jonas Römer, die auch das Tübinger Team betreuten. Zudem nahm das Team Tübingen am Pre-Moot an der Bucerius Law School in Hamburg teil. Darüber hinaus veranstalteten die Kanzleien Kuhn Carl Norden Baum sowie Thümmel, Schütze & Partner interne Probeverhandlungen für das Tübinger Team.

Den Soldan Moot Court gewonnen hat in diesem Jahr das Team der Freien Universität Berlin. Das Tübinger Team, bestehend aus Finn Hirschoff, Maxim Jahn, Felicitas Kugel und Christina Schöpp, ist zwar nicht in die Finalrunde eingezogen, überzeugte aber dennoch in den Verhandlungen gegen starke Gegner bei herausfordernden Fragen der Richter.

Auch für das kommende Jahr ist eine Teilnahme der Universität Tübingen am Soldan Moot Court geplant. Für externe Unterstützung, sowohl in Form von Workshops und Probeverhandlungen, als auch in finanzieller Form zur Deckung der Reisekosten, ist das Tübinger Team sehr dankbar. Erreichbar sind die Tübinger Organisatoren unter soldan-moot@jura.uni-tuebingen.de. Weitere Informationen über den Wettbewerb finden sich auf der offiziellen Homepage unter www.soldanmoot.de