Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Fakultät / Nachrichten der Fakultät / Erfolgreiche Drittmitteleinwerbung: "Kooperation Osteuropa"
Fakultät
« September 2018 »
September
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Erfolgreiche Drittmitteleinwerbung: "Kooperation Osteuropa"

Prof. Bernd Heinrich konnte bei der Ausschreibung "Baden-Württemberg-Stipendium plus" der Baden-Württemberg-Stiftung erfolgreich Drittmittel in Höhe von 110.000 Euro einwerben. Das geförderte Projekt "Kooperation Osteuropa" strebt den Aufbau eines studentischen Austausch- und Stipendienprogramms im Bereich der Rechtswissenschaft zwischen der Eberhard Karls Universität Tübingen und zwei osteuropäischen Universitäten (Lviv/Ukraine und Szeged/Ungarn) an. Das Projekt ist auf drei Jahre angelegt (2017-2019) und umfasst ein jährlich stattfindendes zweiwöchiges Seminar mit jeder Partneruniversität sowie die Erteilung von bis zu 12 Kurzzeitstipendien. Ausgehend von rechtswissenschaftlichen Fragestellungen soll der Rechtsstaatsgedanke gefördert, eine Diskussion über politische und gesellschaftliche Fragen initiiert und somit der Dialog und die Verständigung zwischen Deutschland und Osteuropa verstärkt werden.

Das Konzept der einzelnen Seminare entspricht dem des "Netzwerks Ost-West" (siehe hierzu: www.now-tuebingen.de). Darüber hinaus gewährt das Projekt "Kooperation Osteuropa" den jeweils besten Seminarteilnehmern ein Stipendium für einen Studienaufenthalt im jeweils anderen Land. Langfristig soll zwischen den beteiligten Universitäten eine Erasmus-Partnerschaft entstehen.