Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Fakultät / Nachrichten der Fakultät / Betül Ulusoy ermutigt zur Karriere mit Kopftuch
Fakultät
« November 2017 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930

Betül Ulusoy ermutigt zur Karriere mit Kopftuch

Gut besuchte Veranstaltung der Reihe „TEAching Equality“ erstmals an der Juristischen Fakultät

 

Am 2. Juli 2015 lud das Gleichstellungsteam der Juristischen Fakultät zu einem Vortrag, der der provokanten Frage gewidmet war, wie sich juristische Karriere mit dem Tragen des islamischen Kopftuchs machen ließe – ober ob eine Karriere „oben ohne“ nicht empfehlenswerter sei.

Nach den einführenden Worten der Gleichstellungsbeauftragen Josephine Asche bezog die Referentin Betül Ulusoy hierzu Position. Die eigens aus Berlin angereiste Rechtreferendarin entschied sich bereits in der Grundschulzeit für das Tragen des Kopftuches und engagiert sich seit nunmehr einigen Jahren politisch. Als aktive Bloggerin und Gründerin von „MuslimaPride“ hat sie sich in der muslimischen Gemeinschaft bereits einen Namen gemacht. Einem weiteren Kreis wurde sie überdies im Zuge ihrer jüngsten Auseinandersetzungen mit dem Bezirksamt Neukölln um die Vereinbarkeit von Kopftuch und Referendariatsdienst bekannt.

In ihrem bündigen Vortrag klärte Frau Ulusoy über die Akzeptanz und rechtliche Reglung des Kopftuchs in den verschiedenen juristischen Berufsfeldern auf und berichtete aus ihrer eigenen Erfahrung und Anschauung als junge Juristin. Für eine Mischung aus Erheiterung und Befremden sorgte beim Publikum insbesondere die Anekdote einer muslimischen Anwältin, die vom verhandlungsleitenden Richter wiederholt aufgefordert worden sei, ihr Kopftuch auf eine möglichst „bäuerliche Art und Weise“ im Nacken zu binden, um ihm die religiöse Konnotation zu nehmen.

 

Im Nachgang des Vortrags und beim gemeinsamen Fastenbrechen stand Frau Ulusoy den Teilnehmerinnen und Teilnehmern für weitere Fragen zur Verfügung.

Die Fakultät wünscht Frau Ulusoy alles Gute für ihre weitere Laufbahn und bedankt sich herzlich für diesen anregenden Vortragsabend.

 

Weitere Bilder zur Veranstaltung finden Sie hier.

Text: Merve Kacikci, Josephine Asche

Fotos: Laura Helen Thoma