Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Fakultät / Nachrichten der Fakultät / Vortragsabend zum Wettbewerbsrecht
Fakultät
« September 2017 »
September
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930

Vortragsabend zum Wettbewerbsrecht

Hoher Besuch aus Bonn: Der Präsident des Bundeskartellamts, Andreas Mundt, referiert über aktuelle Fallpraxis seiner Behörde
Vortragsabend zum Wettbewerbsrecht

Andreas Mundt und Prof. Dr. Stefan Thomas

 

Der wirtschaftliche Wettbewerb stand im Fokus einer Vortragsveranstaltung am 10. Juni 2015, zu der die Studentische Vereinigung Phi Delta Phi und die Juristische Gesellschaft geladen hatten.

Hierbei verdeutlichte Mundt etwa die Herausforderungen, die sich aus einer dynamischen und zunehmend internetbasierten Wirtschaftsordnung für das Kartellrecht ergeben. Wie kann man Marktmacht auf virtuellen Räumen erfassen? Inwiefern kann aus der Kontrolle über Daten eine wirtschaftliche Machtstellung erwachsen und wann wird diese missbraucht? Dies war nur ein Themenkomplex, der zeigte, wie stark die Aufgabe des Wettbewerbsschutzes auch mit gesellschaftlichen Freiheiten zusammenhängt, die jeden Einzelnen von uns betreffen.

Sodann sprach Prof. Dr. Stefan Thomas über die Einflüsse des Europarechts auf die nationale Wettbewerbsordnung. Er zeigte anhand verschiedener Beispiele, dass das EU-Recht die nationale Rechtsordnung mittlerweile auf unterschiedlichen Ebenen stark verändert hat. Teilweise sei der Einfluß des Europarechts höchst problematisch. Es gebe aber auch viele positive Entwicklungen, die dazu beitrügen, dass sich schrittweise ein „level playing field“ entwickle. Unternehmen könnten mittlerweile in vielen Kartellrechtsfragen innerhalb der gesamten EU von vergleichbaren Rechtsstandards ausgehen. Für die Verwirklichung des Binnenmarktgedankens sei ein solcher vereinheitlichter Rechtsrahmen grundsätzlich vorteilhaft.

Nach den Vorträgen bestand Gelegenheit zur Diskussion, von der die Zuhörerschaft regen Gebrauch machte. Ohnehin war das Interesse an der Veranstaltung beachtlich. So musste der Vortragsabend entgegen der ursprünglichen Planung kurzfristig vom Kleinen Senat in den Audimax-Hörsaal verlegt werden, um allen Platz zu bieten. Für die Studierenden ergab sich beim Besuch von Präsident Mundt zudem die Möglichkeit, sich über Berufsperspektiven beim Bundeskartellamt und im Bereich des Wettbewerbsrechts im Allgemeinen zu informieren. So gingen auch beim anschließenden Stehempfang bei Wein und Brezeln die Gesprächsthemen nicht aus. Die Fakultät dankt den Referenten und Veranstaltern für diesen gelungenen Abend.

Weitere Bilder der Veranstaltung finden Sie hier.