Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Einrichtungen / Institut für Kriminologie / Lehre / Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2018/19
Institut für Kriminologie

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2018/19

Aktuelle Neuerscheinung für den Schwerpunktbereich 7

Kaiser / Schöch / Kinzig
Kriminologie, Jugendstrafrecht, Strafvollzug
8., völlig überarbeitete und verbesserte Auflage 2015
erschienen am 20.07.2015

Merkblatt für Studierende im Nebenfach

Merkblatt Kriminologie für Studierende der Psychologie


Professor Dr. Jörg Kinzig

Kriminologie I: Makrokriminologie
2 st.
Montag 14 Uhr c.t. - 15.45 Uhr
Beginn: 15.10.2018
Eignung: ab 5. Sem.

HS 10 (Neue Aula)

Kinzig

Jugendstrafrecht (mit Bezügen zum Jugendhilferecht und Familienrecht) (WS SPP 7a)
2 st.
Montag, 16 Uhr c.t. – 17.45 Uhr
Beginn: 15.10.2018
Eignung: ab 5. Sem.

HS 10 (Neue Aula)

Kinzig

Strafprozessrecht einschließlich Gerichtsverfassungsrecht (WS P)
3 st.
Montag 12 Uhr c.t. – 13.00 Uhr
Dienstag 10 Uhr c.t. – 12 Uhr
Eignung: 4./5. Semester


HS 08 (Neue Aula)
HS 10 (Neue Aula)

Kinzig

Rechtsfolgen der Straftat: Strafen, Maßnahmen und Reaktionen im Verfahren sowie Grundzüge der Vollstreckung (WS SPP 7a, SPW 7b)
2 st.
Donnerstag 14 Uhr c.t. – 16.00 Uhr
Eignung: ab 5. Semester

Hörsaal 06 (Neue Aula)

Bartsch


Abkürzungen und Hinweise

  • P = Im Studienplan der Fakultät ausgewiesen als Pflichtfach im Sinne von § 8 Abs. 2 JAPrO
  • SPP = Im Studienplan der Fakultät ausgewiesen als Lehrveranstaltung zum Studium im Schwerpunktbereich, Pflichtveranstaltung. Nach dem Kürzel SPP folgt stets die numerische Bezeichnung des Schwerpunktbereichs.
    Beispiel: SPP7 bedeutet: “Im Studienplan der Fakultät ausgewiesen als Lehrveranstaltung zum Studium im Schwerpunktbereich 7 (also im Schwerpunktbereich “Kriminalwissenschaften und Strafrechtspflege”), Pflichtveranstaltung.
  • SPW = Im Studienplan der Fakultät ausgewiesen als Lehrveranstaltung zum Studium im Schwerpunktbereich, Wahlveranstaltung. Nach dem Kürzel SPW folgt stets die numerische Bezeichnung des Schwerpunktbereichs.
    Beispiel: SPW7 bedeutet: "Im Studienplan der Fakultät ausgewiesen als Lehrveranstaltung zum Studium im Schwerpunktbereich 7 (also im Schwerpunktbereich “Kriminalwissenschaften und Strafrechtspflege”), Wahlveranstaltung."