Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

VIS Arbitration Moot Court

Das Team

Das Team Tübingen 2015 / 2016


 

(v.l.n.r.: Michel Boven (Coach), Philip-René Retzbach (Coach), Luisa Slezak, Justus Massion, Florian Grießer, Jonas Heck, Yasmin Binder, Friedrich Weyland, Theresa Schneck (Coach), Pia Streicher (Coach))

 

Das Team Tübingen 2015 / 2016 stellt sich vor. Informationen zu den Coaches finden Sie hier.


Yasmin Binder

 

Yasmin studiert seit dem Sommersemester 2013 Rechtswissenschaften an der Eberhard Karls Universität in Tübingen. Yasmin konnte sich schon früh für fremde Sprachen und Kulturen begeistern. So erlernte Yasmin neben Englisch und Französisch auch Spanisch. Zudem spricht sie fließend Portugiesisch. Durch diverse Austauschprogramme und einem dreimonatigen Sprachaufenthalt in Brasilien konnte sie diese Kenntnisse vertiefen und vervollständigen.

Auch sammelte Yasmin aufgrund ihrer Arbeit in der SMV und weiterer sozialer und kultureller Projekte bereits wertvolle Erfahrungen im Bereich Eventplanung und Teamarbeit.


Durch ihre Teilnahme am Vis Moot Court verspricht sie sich einen vertieften Einblick in den Bereich des internationalen Rechts und die Möglichkeit, ihre Englischkenntnisse im juristischen Kontext zu verbessern.

 


 

Florian Grießer

Florian engagiert sich in vielen Bereichen unserer Gesellschaft. Dabei lernte er erfolgreich Projekte zu organisieren und im Team zu arbeiten, insbesondere als Jugendleiter, durch seine einjährigen Freiwilligendienste in der Bahnhofsmission Stuttgart und für die Caritas in Linares (Chile) sowie durch seine Projekte mit der Stiftung der Deutschen Wirtschaft, mit der Fachschaft Jura und im Bereich der Globalen Gerechtigkeit. Seine Begeisterung für fremde Sprachen und kulturellen Austausch führte ihn für längere Aufenthalte nach Italien und Chile. Florian klettert gerne, spielt in seiner Freizeit viel Fußball und Volleyball und interessiert sich für politische und gesellschaftliche Zusammenhänge.


Er freut sich darauf, motivierte junge Menschen aus der ganzen Welt kennenzulernen und auf die spannenden Herausforderung des Willem C. Vis Moot Court, insbesondere auf das juristische Argumentieren aus der anwaltlichen Perspektive, die englische Rechtssprache, die Teamarbeit und den internationalen Wettstreit.


Florian studiert seit dem Wintersemester 2013/2014 an der Eberhard Karls Universität Tübingen.

 


 

Jonas Heck

Jonas beschäftigt sich seit seiner Schulzeit begeistert für Fremdsprachen und fremde Kulturen. Um diese Kenntnisse zu vertiefen, ging er nach dem Abitur für 3 Monate nach Südafrika und arbeitete dort als Freiwilliger in einem Kinderhort in Kapstadt. Während dieser Zeit lebte er mit 30 weiteren Freiwilligen in einem Haus und konnte somit seine Fähigkeit im Team zu arbeiten auf die Probe stellen.


Jonas studiert seit dem Sommersemester 2013 an der juristischen Fakultät der Eberhard Karls Universität in Tübingen. Mit der Teilnahme am Vis Moot Court will er sowohl seine Englischkenntnisse, als auch seine rhetorischen Fähigkeiten verbessern. Er erhofft sich ferner einen Einblick in die praktische Anwendung des Rechts und freut sich auf die vielen bevorstehenden Begegnungen mit anderen Teilnehmern.

 


 

Justus Massion

Justus studiert seit dem Wintersemester 2013/2014 Rechtswissenschaften an der Eberhard Karls Universität in Tübingen. Er wuchs in Bonn auf, wo er sich bereits zu seiner Schulzeit an der Otto-Kuhne-‐Schule für Rhetorik begeistern konnte. Als Mitglied verschiedener Sportmannschaften lernte er früh den Wert von Teamarbeit zu schätzen.


Durch den Kontakt und die Reisen zu seinen im Ausland lebenden Verwandten sowie durch Austauschprogramme entdeckte er seine Faszination für fremde Kulturen und internationale Kontakte. In seiner Freizeit interessiert sich Justus für Sport, Politik und Geschichte.


Von seiner Teilnahme erhofft sich Justus eine praktische Anwendung und Erweiterung seiner juristischen und rhetorischen Kenntnisse sowie einen vertieften Einblick in internationale Rechtsgebiete. Zudem reizt ihn die Aussicht auf eine bereichernde Teamarbeit als auch die Möglichkeit, sich mit Studenten aus dem Ausland zu vernetzen.


 

Luisa Slezak

Luisa studiert seit dem Sommersemester 2013 Jura an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Zahlreiche, teils längere Aufenthalte in englischsprachigen Ländern, prägten ihr Interesse für deren Sprache und Kulturen.


Ihre Sprachkenntnisse kommen ihr bei Übersetzer- und Protokollführertätigkeiten für den Deutschen Hängegleiterverband und die European Paragliding and Hanggliding Union zugute. Mehrmals war sie eine der Jurorinnen des Europäischen Jugend-Literaturwettbewerbes in Graz. Neben ihrem Studium engagiert sie sich bei dem Verein Etudes Sans Frontières – Studieren Ohne Grenzen Deutschland e.V.


Von der Teilnahme am Vis Moot Court erhofft sich Luisa vertiefte Einblicke in das internationale Handelsrecht und die Möglichkeit, ihr Englisch auf diesem Gebiet zu verbessern. Sie freut sich sehr auf den Austausch mit Studenten und Juristen aus verschiedenen Rechtssystemen.


 

Friedrich Weyland

Friedrich Weyland ist in Frankfurt am Main aufgewachsen. Seit dem 14. Oktober 2013 studiert er Rechtswissenschaften an der Eberhard Karls Universität in Tübingen. Schon während seiner Schulzeit unternahm er Sprachreisen nach England und Frankreich, um sowohl die Sprache als auch die Kulturen beider Länder besser kennenzulernen.


Vom Moot Court erhofft er sich vor allem einen Einblick in die Praxis eines Rechtsanwaltes. Darüber hinaus möchte er internationale Kontakte knüpfen und durch Vorträge sowie durch die Verhandlungen an Selbstsicherheit und Erfahrung gewinnen.