Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Studium / Nebenfachstudium / Zulassungsvoraussetzungen zum Nebenfachstudium
Nebenfachstudium

Zulassungsvoraussetzungen zum Nebenfachstudium

Diese Hinweise richten sich an Studentinnen und Studenten eines Bachelor-, Magister- oder Diplom-Studiengangs mit einem oder zwei juristischen Nebenfächern (Zivilrecht, Strafrecht und/oder Öffentliches Recht).

Die Aufnahme des Nebenfachstudiums ist seit dem WS 2013/2014 zulassungsbeschränkt.

Die Bewerbungsunterlagen finden Sie auf den Internetseiten des Studentensekretariats.

Für Bachelorstudenten gilt die Prüfungsordnung für das Studium im Nebenfach auf dem Gebiet der Rechtswissenschaften für die Fächer Zivilrecht, Öffentliches Recht und Strafrecht im Rahmen der Bachelorprüfungsordnungen an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen, die hier zu finden ist.

Für das Magister- und Diplom-Nebenfach gelten die hier verfügbaren Richtlinien der Juristischen Fakultät für das Fach Rechtswissenschaft in Diplom- und Magisterstudiengängen.

Im Rahmen eines Bachelor-, Magister- oder Diplomstudiengangs kann ein Nebenfach (ausnahmsweise zwei) aus den folgenden Teilgebieten der Rechtswissenschaft gewählt werden: Zivilrecht, Öffentliches Recht, Strafrecht.

Die früher zur Immatrikulation / Einschreibung erforderliche Fächerkombinationsgenehmigung (Nebenfachgenehmigung) wird nicht mehr benötigt.

 

 

 


Weitere Informationen finden Sie unter Studienfachberatung. Hilfreich sind vielleicht auch die Hinweise für die Erstsemester sowie evtl. die Hinweise für Studienortwechsler. Regelmässig aktualisiert wird auch die FAQ (Liste der häufig gestellten Fragen).