Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Professoren & Dozenten / Prof. Dr. Schröder / Lehrveranstaltungen
Prof. Dr. Schröder

Lehrveranstaltungen

(Hinweis: Sämtliche Skripten sind im pdf-Format. Der Adobe Reader ist als Freeware unter adobe.de erhältlich)

 

Im Sommersemester 2009


Zivilrecht II (Schwerpunkt Schuldrecht) A - Z In Verbindung mit Übungen für Anfänger mit schriftlichen Arbeiten

gemeinsam mit Priv.-Doz. Dr. Dieter Waibel

 

Termin:Nur am Montag, dem 20.4.09 findet die Vorlesung im HS 21 statt.
Montag 8.30 - 10 Uhr, Audi Max (am Montag, den 20. April ausnahmsweise in Hs 21)
Dienstag 11 c.t. - 13 Uhr, Audi Max
Mittwoch 11 c.t. - 13 Uhr, Audi Max
mit freiwilligen Fallbesprechungen: 2 st., siehe besonderen Aushang
Beginn:20.04.2009
Eignung:2. Semester

 

Inhalt:
Hinweis: die Vorlesung wird von Herrn Professor Schröder für alle Studenten (A - Z) im Audimax abgehalten.

Die Übungsstunden werden getrennt gehalten (Termine siehe besonderen Aushang). Für Teilnehmer mit Anfangsbuchstaben

A - K Prof. Dr. Dr. h.c. Jan Schröder

L - Z PD Dr. Dieter Waibel

Inhalt: Fortsetzung des zivilrechtlichen Grundkurses vom Wintersemester 2008/09. Im Mittelpunkt steht der Allgemeine Teil des Schuldrechts.

Die Übung im Bürgerlichen Recht ist in die Lehrveranstaltung integriert. Es werden 2 Hausarbeiten und 2 Klausuren angeboten. Der Erwerb des Scheines setzt eine mindestens mit "ausreichend" bewertete Klausur und eine mindestens mit "ausreichend" bewertete Hausarbeit innerhalb der Übung voraus. Die Klausuren finden unter den Bedingungen der Zwischenprüfungsordnung statt. Die erste Hausarbeit wird als Ferienhausarbeit am Mittwoch, 11. Februar 2009 in der Vorlesung Zivilrecht I ausgegeben und ist am Montag, 20. April 2009 um 8.30 Uhr im Audimax oder spätestens bis 12 Uhr am Lehrstuhl abzugeben. Die Teilnahme an den Zwischenprüfungsklausuren setzt die Eintragung in die Teilnehmerliste voraus (§ 3 Abs. 2 StudPrO). Die Eintragungsfrist läuft von 01.04.2009, 9 Uhr bis zum 24.04.2009, 17 Uhr.

Zu der Vorlesung werden begleitende Fallbesprechungen von den Assistenten und Mitarbeitern der Fakultät abgehalten.

Literatur:
Brox / Walker, Allgemeines Schuldrecht, 33. Aufl. 2009. - Weitere Literatur wird in der Vorlesung angegeben.

 

Ankündigung:

Die 2. Klausur wird am    Montag, 15. Juni 2009 im

Hörsaal 21 (Anfangsbuchstaben A - M) und in   !!!

Hörsaal 24   (Anfangsbuchstaben N - Z) !!!

geschrieben!

 

Einlaß:  7.30 Uhr

Bearbeitungszeit: 8 Uhr - 10 Uhr s.t. (120 Minuten)

 

Mitzubringen sind:   Studentenausweis (Einlaßkontrolle!), Kopie des Fallbesprechungsscheines, falls dieser nicht der Hausarbeit beigelegt wurde!


Hilfsmittel:             Bürgerliches Gesetzbuch (unkommentiert!)


Gegenstand der Klausur:   Leistungsstörungen, Gattungsschuld,Gefahrtragung, Gläubigerverzug

 

Materialien

Sachverhalt der Ferienhausarbeit

Erklärung zur Hausarbeit

Termine im Rahmen der Übung

Fälle, Lösungen zu den Fällen 4, 14, 23 und 36

Sachverhalt der Semesterhausarbeit (2. Hausarbeit)

 

Rechtsgeschichtliches Seminar: "Neo-idealistische Rechtstheorie im frühen 20. Jahrhundert"

Das Seminar ist eine Veranstaltung im Sinne von § 4 Abs. 2 Promotionsordnung und § 9 Abs. 2 Nr. 3 JAPrO 2002.


Interessenten werden gebeten, sich in eine Liste einzutragen, die bei Frau Jung (Zimmer 254) ausliegt.


Eine Vorbesprechung des Seminars findet am Freitag, dem 13. Februar 2009, um 11 Uhr in Hörsaal 10 statt. Die Teilnahme an der Vorbesprechung ist Voraussetzung für die spätere Teilnahme an dem Seminar.

 

Im Wintersemester 2008/09

Zivilrecht I

Termin:Montag 10 c.t. - 12 Uhr, Audi Max
Dienstag 10 c.t. - 12 Uhr, Audi Max
Mittwoch 10 c.t. - 12 Uhr, Audi Max
mit Fallbesprechungen: 2 st., siehe besonderen Aushang
Beginn:14.10.2008
Eignung:1. Semester

 

Inhalt:
Einführung in das Zivilrecht für Studienanfänger mit Einführung in die Bearbeitung zivilrechtlicher Fälle. Der stoffliche Schwerpunkt liegt zunächst im Allgemeinen Teil des BGB, insbesondere in der Rechtsgeschäftslehre, dann im Allgemeinen Schuldrecht.

Zu der Vorlesung werden begleitend Fallbesprechungen von Assistenten und Mitarbeitern der Fakultät abgehalten.

 

Literatur:
Zum allgemeinen Teil des BGB: Hans Brox: Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Gesetzbuchs, 32. Aufl. 2008 (Carl Heymanns Verlag); Helmut Köhler: BGB. Allgemeiner Teil, 31. Aufl. 2007 (Verlag C. H. Beck). - Weitere Literatur wird in der Vorlesung angegeben.

 

Gliederung und ungefährer Zeitplan - Übungfälle

Lösungsanleitung zu den Fällen 8 und 14

Lösungen zu den Fällen 22 und 29

Lösungen zu den Fällen 36 bis 61 (Auswahl)

Lösungen zu den Fällen 69 bis 81 (Auswahl)

Gliederung und ungefährer Zeitplan Vorlesung Zivilrecht II, Übungsfälle 1 bis 14

Hinweise zur Erstellung von Hausarbeiten mit Musterhausarbeit



Zivilrecht VI: Schwerpunkt Familienrecht

Termin:Montag 14 c.t. - 16 Uhr, HS 9
Beginn:13.10.2008
Eignung:4./5. Semester ff.

 

Inhalt:
Die Vorlesung behandelt die wichtigsten Institute des Familienrechts; im Vordergrund stehen das Ehe- und das Kindschaftsrecht.

 

Literatur:
Dieter Schwab: Familienrecht, 15. Aufl. 2007 (C. H. Beck). - Weitere Literatur wird in der Vorlesung angegeben.

 

Zeitplan, Literaturübersicht, Übungsfälle




Exegese zur Neueren Rechtsgeschichte und juristischen Zeitgeschichte
(deutschrechtliche Exegese)
SPB 3b
Lehrveranstaltung i. S. von § 9 Abs. 2 Nr. 3 JAPrO 2002 und § 4 Abs. 1 lit c PromO 1988

Termin:Mittwoch 15.45 - 17.45 Uhr, Raum 219
Beginn:15.10.2008
Eignung:4. Semester ff.

 

Inhalt:
Die Übung führt in die exegetische Bearbeitung von Quellentexten aus dem Bereich der deutschen Rechtsgeschichte ein. Es werden vor allem neuzeitliche, aber auch einige mittelalterliche Quellen aus der Verfassungs-, Privatrechts-, Strafrechts- und Methodengeschichte behandelt.
Der Leistungsnachweis kann durch erfolgreiche Bearbeitung einer exegetischen Aufgabe (Hausarbeit) erlangt werden, die am Ende des Semesters oder nach Vereinbarung mit den Teilnehmern gestellt wird.

 

Literatur:
Hans Schlosser / Fritz Sturm / Hermann Weber: Die rechtsgeschichtliche Exegese, 2. Aufl. 1993 (C. H. Beck).

Im Sommersemester 2008


Vorlesung Rechts- und Verfassungsgeschichte II: Deutsche Rechtsgeschichte und Privatrechtsgeschichte der Neuzeit (mit Abschlussklausur)

 SPB 3a, 3b, Lehrveranstaltung i. S. von § 9 Abs. 2 Nr. 3 JAPrO 2002. 

Termin: Montag 14 c.t. - 16 Uhr, Audi Max
Dienstag 12 c.t. - 13 Uhr, Audi Max
Beginn: 15.04.2008
Eignung: 1./2. Semester

 

Inhalt:

Die Vorlesung behandelt die wichtigsten Rechtsentwicklungen seit dem frühen Mittelalter mit Schwerpunkt bei der Straf- und Privatrechtsgeschichte.

Literatur:

Hinrich Rüping / Günter Jerouschek, Grundriß der Strafrechtsgeschichte, 5. Aufl. 2007; Gerhard Wesenberg / Gunter Wesener, Neuere deutsche Privatrechtsgeschichte im Rahmen der europäischen Rechtsentwicklung, 4. Aufl. 1985. - Allgemein: Gerd Kleinheyer / Jan Schröder, Deutsche und Europäische Juristen aus neun Jahrhunderten, 4. Aufl. 1996 (UTB 578); Jan Schröder, Recht als Wissenschaft, 2001. - Weitere Literatur wird in der Vorlesung angegeben.

Übersicht und Quellen zur Vorlesung

 

Ankündigung:

Die Abschlußklausur wird am Montag, den 7. Juli 2008, von 13.30-15.30 Uhr im Audimax

geschrieben. Einlaß ab 13 Uhr.

Gegenstand der Klausur ist der bis zum 7. Juli behandelte Stoff der Vorlesung, außer der Privatrechtsgeschichte des Mittelalters. Es sind keine Hilfsmittel zugelassen! Eine Anmeldung zur Klausur ist nicht erforderlich.

 


Vorlesung Zivilrecht III: Schwerpunkt Außervertragliches Schuldrecht

Termin: Montag 12 c.t. - 13 Uhr, Hs 14
Mittwoch 8.30 - 10 Uhr, Hs 14
Beginn: 14.04.2008
Eignung: 3. Semester

 

Inhalt:

Es werden folgende gesetzliche Schuldverhältnisse behandelt: Geschäftsführung ohne Auftrag; Ungerechtfertigte Bereicherung; Unerlaubte Handlungen; Ansprüche aus dem Eigentum.

 
Literatur: Dieter Medicus, Schuldrecht II: Besonderer Teil, 14. Aufl. 2007.


Übersicht und Fälle zur Vorlesung

 

 

 

Rechtsgeschichtliches Seminar

Termin: Mittwoch 18 c.t. - 20 Uhr
oder Blockveranstaltung; Beginn nach Vereinbarung
Eignung: 3. Semester ff.

 

Inhalt:

Im Sommersemester 2008 möchte ich ein Rechtsgeschichtliches Seminar abhalten, das unter dem Generalthema “Fürstenvermögen, Fürstenenteignung und Fürstenentschädigung im 19. und 20. Jahrhundert” steht. Der Themenkatalog liegt am Lehrstuhl aus und ist unter der Homepage abrufbar.

Interessenten bitte ich, sich in eine Liste einzutragen, die bei Frau Jung in Zi. 254 ausliegt. Die Vergabe der Referate erfolgt nach der Priorität der Anmeldungen. Eine Vorbesprechung findet am Dienstag, dem 12. 2. 2008, um 12 s. t. Uhr in Raum 237 statt.

Das Seminar ist eine Lehrveranstaltung im Sinne von § 4 Abs. 2 Promotionsordnung der Juristischen Fakultät, § 8 Abs. 2 lit b und c JAPrO 1993 und § 9 Abs. 2 Nr. 2, 3 JAPrO 2002.

Themenliste

 

Im Wintersemester 2007/08

Semesterklausurenkurs, II. Block, 3. Klausur, Dr. Kiehnle

Die auf den 29. Februar 2008 verschobene Besprechung der Klausur muß wegen Krankheit leider erneut ausfallen. Ein neuer Termin wird baldmöglichst bekanntgegeben. Eine Lösungsskizze ist bei der Seminaraufsicht hinterlegt.


Grundzüge der Rechts- und Verfassungsgeschichte I: Verfassungsgeschichte der Neuzeit

Termin: Mo 10 - 12 Uhr, Di 14 -15 Uhr Audi Max
Beginn: 16.10.2007
Eignung: 1./2. Semester

 

Ankündigung:

 

Die Rückgabe der Abschlußklausur erfolg am Dienstag, den 15. April 2008, 12 Uhr s.t. im Audi Max.

 

Inhalt:
Die Vorlesung behandelt die wichtigsten Verfassungsentwicklungen in Deutschland seit dem Mittelalter.
Die Vorlesung ist Lehrveranstaltung i.S. von § 8 Abs. 2 lit. C JAPrO 1993 / § 9 Abs. 2 Nr. 2 JAPrO 2002 / § 14 StudPrO: SPB 3b. Der Leistungsnachweis kann durch erfolgreiche Teilnahme an der Abschluß-klausur erworben werden.

Literatur:
Dietmar Willoweit: Deutsche Verfassungsgeschichte, 5. Aufl. 2005 (C.H. Beck). - Allgemein: Gerd Kleinheyer / Jan Schröder, Deutsche und Europäische Juristen aus neun Jahrhunderten. 4. Aufl. 1996 (UTB 578). - Weitere Literatur wird in der Vorlesung angegeben

Quellen zur Vorlesung: Teil 1 (Nr. 1 - 13) - Teil 2 (Nr. 14 - 25) - Teil 3 (Nr. 26 - 37)

documentArchiv.de

Verfassung des Deutschen Reiches vom 28.03.1849 ("Paulskirchenverfassung")

 

(revidierte) Verfassungsurkunde für den Preußischen Staat vom 31.01.1850

 

Verfassung des Deutschen Reiches vom 16.04.1871

 

Verfassung des Deutschen Reichs vom 11.08.1919 ("Weimarer Reichsverfassung")

 

 


Quellentexte und Fragen (1-26) zur Vorbereitung auf die Klausur [Stand: 21.1.2008]


Vorlesung Zivilrecht VI: Schwerpunkt Familienrecht

Termin: Mi 8.30 - 10 Uhr, Hörsaal 14
Beginn: 17.10.2007
Eignung: 4./5. Semester

Inhalt:
Die Vorlesung behandelt die wichtigsten Institute des Familienrechts; im Vordergrund stehen das Ehe- und das Kindschaftsrecht.

Literatur:
Dieter Schwab: Familienrecht, 14. Aufl. 2006 (C.H. Beck). - Weitere Literatur wird in der Vorlesung angegeben.

Skript (Gliederung und Übungsfälle)

 

Exegese zur Neueren Rechtsgeschichte und juristischen Zeitgeschichte - Deutschrechtliche Exegese

Termin: Mi 18 - 20 Uhr, Raum 219
Beginn: 17.10.2007
Eignung: Ab 4. Semester.

Inhalt:
Die Übung führt in die exegetische Bearbeitung von Quellentexten aus dem Bereich der deutschen Rechtsgeschichte ein. Es werden vor allem neuzeitliche, aber auch einige mittelalterliche Quellen aus der Verfassungs-, Privatrechts-, Strafrechts- und Methodengeschichte behandelt.
Der Leistungsnachweis kann durch erfolgreiche Bearbeitung einer exegetischen Aufgabe (Hausarbeit) erlangt werden, die am Ende des Semesters oder nach Vereinbarung mit den Teilnehmern gestellt wird.
Die Übung ist Lehrveranstaltung i.S. von § 8 Abs. 2 lit. C JAPrO 1993 / § 9 Abs. 2 Nr. 2 JAPrO 2002 und § 4 Abs. 1 lit. C PromO 1988 / § 14 StudPrO: SPB 3b.

Literatur:
Hans Schlosser / Fritz Sturm / Hermann Weber: Die rechtsgeschichtliche Exegese, 2. Aufl. 1993 (C. H. Beck).

 


Rechtsgeschichtliches Seminar

Termin: Blockveranstaltung
Beginn: nach Vereinbarung bei der Vorbesprechung.
Eignung: Ab 3. Semester.

Inhalt:
Im Wintersemester 2007/08 möchte ich ein Rechtsgeschichtliches Seminar abhalten, das unter dem Generalthema “Generalklauseln” steht. Die Themen sind aus einer Liste ersichtlich, die am Lehrstuhl ausliegt und hier abrufbar ist.

Das Seminar ist eine Lehrveranstaltung im Sinne von § 4 Abs. 2 Promotionsordnung der Juristischen Fakultät, § 8 Abs. 2 lit b und c JAPrO 1993 und § 9 Abs. 2 Nr. 2, 3 JAPrO 2002.

 

 

Liste mit Einführungsliteratur zu den einzelnen Themen

 

 

 

Im Sommersemester 2007:

Examinatorium

Semesterklausurenkurs: Lösungsskizze 2. Klausur Zivilrecht: hier


Zivilrecht II (Schwerpunkt Schuldrecht) A - Z In Verbindung mit Übungen für Anfänger mit schriftlichen Arbeiten

gemeinsam mit Priv.-Doz. Dr. Dieter Waibel

 

Termin: Mo 8.30 - 10 Uhr, Di, Mi 10 - 12 Uhr

Beginn: 16.04.2007

Eignung: 2. Semester

 

Terminplan

(Stand 19. April 2007)

Gliederung

(Stand 25. April 2007)

 

Hinweis: Die Vorlesung wird von Herrn Professor Schröder für alle Studenten (A - Z) im Audimax abgehalten.

 

Die Übungsstunden werden nur an folgenden Vorlesungstagen getrennt gehalten. Für Teilnehmer mit Anfangsbuchstaben

 

A - K Prof. Dr. Dr. h. c. Jan Schröder  
  Montag, 21.5., 4.6., 9.7., 16.7. Audimax
L - Z PD Dr. Dieter Waibel  
  Montag, 21.5., 4.6., 9.7., 16.7. Hörsaal 9

 

jeweils von 8.30 - 10 Uhr

 

Inhalt:

Fortsetzung des zivilrechtlichen Grundkurses vom Wintersemester 2006/07. Im Mittelpunkt steht der Allgemeine Teil des Schuldrechts.

Die Übung im Bürgerlichen Recht ist in die Lehrveranstaltung integriert. Es werden 2 Hausarbeiten und 2 Klausuren angeboten. Der Erwerb des Scheines setzt eine mindestens mit „ausreichend“ bewertete Klausur und eine mindestens mit „ausreichend“ bewertete Hausarbeit innerhalb der Übung voraus. Die Klausuren finden unter den Bedingungen der Zwischenprüfungsordnung statt. Die erste Hausarbeit wird als Ferienhausarbeit am Mittwoch, 14.2.2007 in der Vorlesung Zivilrecht I ausgegeben und ist am Montag, 16. April 2007 am Ende der Vorlesung abzugeben. Die Teilnahme an den Zwischenprüfungsklausuren setzt die Eintragung in die Teilnehmerliste voraus (§ 3 Abs. 2 Satz 2 StudPrO). Die Eintragungsfrist läuft von 02.4.2007, 9.00 Uhr bis zum 27.04.2007, 17.00 Uhr.

 

Zu der Vorlesung werden begleitende Fallbesprechungen von den Assistenten und Mitarbeitern der Fakultät abgehalten.

Literatur: Brox / Walker, Allgemeines Schuldrecht, 31. Aufl. 2006. - Weitere Literatur wird in der Vorlesung angegeben.

 

Rechtsgeschichtliches Seminar

(SPB 3b)

 

Lehrveranstaltung i.S. von § 8 Abs. 2 lit b JAPrO 1993 / § 9 Abs. 2 Nr. 2, 3 JAPrO 2002 und § 4 Abs. 2 PromO 2004.

 

 

Beginn: nach Vereinbarung bei der Vorbesprechung

Eignung: 3. Semester ff.

 

Obergerichtsbarkeit im neuzeitlichen Deutschland

Das Seminar ist Lehrveranstaltung im Sinne von § 4 Abs. 2 Promotionsordnung 2004 und von § 9 Abs. 2 Nr. 2, 3 JAPrO 2002. Auf Wunsch können auch Hausarbeiten zum Schwerpunktbereich 3 b) ausgegeben werden.

Ankündigung:

 

Das Seminar findet am 20./21. 7. 2007 als Blockseminar in Raum 235 statt, jeweils vormittags ab 9 Uhr. Am Freitag, den 20.7., sind die Themen 2 bis 8 vorgesehen, für Samstag die Themen 9 bis 12.

 

Die vorgesehenen Themen sind aus dem Themenkatalog

ersichtlich.

 

Literatur: Wird den Teilnehmern mitgeteilt.

 

 

Im Wintersemester 2006/07:

 

Grundkurs Zivilrecht I (A-Z)

Termin: Mo 10 - 12 Uhr, Di 9 - 11 Uhr, Mi 10 - 12 Uhr; Audi max
Beginn: 17.10.2006 (Dienstag)
Eignung: 1. Semester

 

Inhalt:

Einführung in das Zivilrecht für Studienanfänger mit Einführung in die Bearbeitung zivilrechtlicher Fälle. Der stoffliche Schwerpunkt liegt zunächst im Allgemeinen Teil des BGB, insbesondere in der Rechtsgeschäftslehre, dann im Allgemeinen Schuldrecht.

Literatur: Zum allgemeinen Teil des BGB: Hans Brox: Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Gesetzbuchs, 29. Aufl. 2005 (Carl Heymanns Verlag); Helmut Köhler: BGB. Allgemeiner Teil, 29. Aufl. 2005 (Verlag C.H. Beck). - Weitere Literatur wird in der Vorlesung angegeben.

 

 

Gliederung zur Vorlesung und Beispielsfälle

Lösung zu den Fällen 8 und 14.

Lösung zu den Fällen 22 und 29.

Übungsfälle 46 bis 94.

Lösung zu den Fällen 32 bis 69.

Gliederung zur Vorlesung Zivilrecht II des Sommersemesters 2007 mit Beispielsfällen

Musterhausarbeit

 

 

Exegetische Übungen zur neueren Rechtsgeschichte

Die Übung ist Lehrveranstaltung i.S. von § 8 Abs. 2 lit. c JAPrO 1993 / § 9 Abs. 2 Nr. 3 JAPrO 2002 und § 4 Abs. 1 lit. b und c, Abs. 2 PromO 2004.

Termin: Mi 16 - 18 Uhr, Raum 219
Beginn: 18.10.2006
Eignung: Ab 4. Semester

 

Inhalt:
Die Übung führt in die exegetische Bearbeitung von Quellentexten aus dem Bereich der deutschen Rechtsgeschichte ein. Es werden vor allem neuzeitliche, aber auch einige mittelalterliche Quellen aus der Verfassungs-, Privatrechts-, Strafrechts- und Methodengeschichte behandelt.

 

Der Leistungsnachweis kann durch erfolgreiche Bearbeitung einer exegetischen Aufgabe (Hausarbeit) erlangt werden, die am Ende des Semesters oder nach Vereinbarung mit den Teilnehmern gestellt wird.

Literatur: Hans Schlosser / Fritz Sturm / Hermann Weber: Die rechtsgeschichtliche Exegese, 2. Aufl. 1993 (C. H. Beck).

 

 

Seminar zur neueren Rechtsgeschichte - Rezeption fremden Rechts

Lehrveranstaltung i.S. von § 8 Abs. 2 lit. b JAPro 1993 / § 9 Abs. 2 Nr. 2, 3 JAPro 2002 und § 4 Abs. 2 PromO 2004

 

Hier finden sie eine Themenliste und Hinweise zur Einstiegsliteratur und zur Bearbeitung.