Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Professoren & Dozenten / Prof. Dr. Picker / Forschung
Prof. Dr. Picker

Forschungsschwerpunkte Prof. Dr. Eduard Picker

 

 

Bürgerliches Recht  · Zivilprozeßrecht  · Arbeitsrecht  · Übergreifendes und Methodisches


 
 

I.     Das System des Bürgerlichen Vermögensrechts

Ziel dieser Forschung ist die Aufdeckung der hinter dem einschlägigen Normenmaterial stehenden inneren Systematik des privaten Vermögensrechts. Dabei geht es vor allem darum, die spezifischen Ordnungsfunktionen der zivilen Haftungsinstitute sowie der rechtsgeschäftlichen Bindung zu klären und in ein schlüssiges Verhältnis zu bringen.
 

Einschlägige Publikationen (bei fehlendem Volltitel s. das Schriftenverzeichnis des Verf. auf dieser Homepage):
 

1.    Zur Unterscheidung von rechtgeschäftlicher Bindung und gesetzlicher Haftung

    Picker, NJW 1973, S. 1800 f.; ders., AcP 183 (1983), S. 369 ff.; ders., JZ 1987, S. 1041 ff.; ders., in: Acta Universitatis Wratislavensis No 1194 (1991), S. 97 ff.; ders., FS Medicus, 1999, S. 397 ff.

    Lobinger, Rechtsgeschäftliche Verpflichtung und autonome Bindung, Tübingen, 1999; Gebauer, Naturalrestitution beim Schadensersatz wegen Nichterfüllung, Berlin, 2002.
     


2.    Zur negatorischen Haftung

    Picker, Der negatorische Beseitigungsanspruch; ders., JuS 1974, S. 357 ff.; ders., AcP 176 (1976), S. 28 ff.; ders., JZ 1976, S. 370 f.; ders., AcP 178 (1978), S. 499 ff.; ders., in: Bungert (Hrsg.), U.R. Schriftenreihe der Universität Regensburg, Bd. 12a, 1986, S. 289 ff.; ders., FS Hermann Lange, 1992, S. 625 ff.; ders., FS Gernhuber, 1993, S. 315 ff.; ders., FG BGH, 2000, S. 693 ff.; ders., Über den dinglichen Anspruch, Ryukoku Law Review, Vol. 33, No. 4; ders., Der "dingliche" Anspruch, FS Bydlinski, 2002, S. 269 ff.

    Kahl, Anm. zu BGH LM Nr. 217 zu § 1004 BGB; Lobinger, JuS 1997, S. 981 ff.; Holzapfel, Zu § 10 PatG als Rechtszuweisungsnorm, GRUR 2002, S. 193 ff.
     
     
     

3.    Zur schadensersatzrechtlichen Haftung
    Picker, AcP 183 (1983), S. 369 ff.; ders., JZ 1987, S. 1041 ff.; ders., in: Brüggemeier; Hart (Hrsg.), Soziales Schuldrecht, 1987, S. 50 ff.; ders., in: Acta Universitatis Wratislavensis No 1194 (1991), S. 97 ff.; ders., FS Medicus, 1999, S. 397 ff.

    Aksu, Haftung des Arztes für Fehler bei der Risikoaufklärung im deutschen Recht, Annales de la Faculté de Droit d'Istanbul XXXIII, Nr. 50, 2001, S. 113 ff.; Gebauer, Naturalrestitution beim Schadensersatz wegen Nichterfüllung, Berlin, 2002.
     
     

4.    Zur bereicherungsrechtlichen Haftung
    Picker, NJW 1974, S. 1790 ff.

    Frieser, Der Bereicherungswegfall in Parallele zur hypothetischen Schadensentwicklung, Berlin, 1986; Reimer, Die aufgedrängte Bereicherung, Berlin, 1990; Gebauer, Jura 1998, S. 128 ff.; Greiner, Die Haftung auf Verwendungsersatz, Berlin, 2000.
     
     

5.    Zur Problematik einer "schadens- und bereicherungsunabhängigen Wertersatzhaftung"
    Picker, AcP 183 (1983), S. 369 ff.

    Krumm, Die bewußt widerrechtliche Inanspruchnahme fremder Rechtspositionen, Diss. Tübingen, 1993; Gebauer, Jura 1998, S. 128 ff.; Lobinger, Rechtsgeschäftliche Verpflichtung und autonome Bindung, Tübingen, 1999.
     
     

6.    Zur prinzipiellen Gleichartigkeit des Schutzes absoluter und relativer Rechtspositionen
    Picker, AcP 183 (1983), S. 369 ff.; ders., JZ 1987, S. 1041 ff.; ders., Der "dingliche" Anspruch, FS Bydlinski, 2002, S. 269 ff.

    Lobinger, JuS 1993, S. 453 ff.; Kahl, Regelanwendung und Einzelfallgerechtigkeit bei den sogenannten rein prozessualen Klagen, in: Jahrb. junger Zivilrechtswissenschaftler 1994 (1995), S. 205 ff.; Gebauer, Jura 1998, S. 128 ff.


 

II.     Das Verhältnis von materiellem Recht und Prozeßrecht

Gegenstand dieser Forschungen ist die Problematik eines insbes. im Hinblick auf die §§ 256, 771, 935 ff. ZPO vielfach behaupteten "rein prozessualen" Rechtsschutzes ohne materiellrechtliche Grundlage.
 

Einschlägige Publikationen (bei fehlendem Volltitel s. das Schriftenverzeichnis des Verf. auf dieser Homepage):

Picker, FS Flume, 1978, Bd. 1, S. 649 ff.; ders., Die Drittwiderspruchsklage usw., 1981.

Kahl, Vom sachlichen Gehalt der Rechtsschutzlehre, SavZ (Rom. Abt.) 107 (1990), S. 396 ff.; ders., Regelanwendung und Einzelfallgerechtigkeit bei den sogenannten rein prozessualen Klagen, in: Jahrb. junger Zivilrechtswissenschaftler 1994 (1995), S. 205 ff.


 

III.     Arbeitsrecht
 

1.     Die Lohngefahrtragung beim Dienst- und Arbeitsvertrag

Ziel dieser Forschungen ist es, die gemeinsame gesetzliche Grundlage der dienst- und arbeitsvertraglichen Lohngefahrtragung aufzuzeigen und historisch abzusichern, um auf dieser Basis dann im weiteren auch eine schlüssige Lösung für die Problematik des sog. Arbeitskampfrisikos gewinnen zu können.
 

Einschlägige Publikationen (bei fehlendem Volltitel s. das Schriftenverzeichnis des Verf. auf dieser Homepage):

Picker, JZ 1979, S. 285 ff.; ders., JZ 1985, S. 641 ff., 693 ff.; ders., FS Horst Locher, 1990, S. 477 ff.; ders., in: Symposion Hugo Seiter zum Gedächtnis, 1990, S. 275 ff.; ders., FS Kissel, 1994, S. 813 ff.; ders., Stichwort Arbeitskampfrisiko, in: Ergänzbares Lexikon des Rechts, 67, S. 1 ff.; ders., GS Hofmeister, 1996, S. 549 ff.

Walk, § 616 BGB und Leistungshindernisse in "neutraler Sphäre", Diss. Tübingen, 1997; vgl. auch Kreissl, Arbeitskampf und Liefervertrag, Diss. Tübingen, 1994.


2.     Die Ordnungsfunktion des Tarifvertragswesens

Gegenstand dieser Forschungstätigkeit sind die Aufdeckung und Exemplifizierung der spezifischen Funktion des Tarifvertrags in der geltenden Arbeitsrechtsordnung, insbesondere in Gegenüberstellung und Abgrenzung zur Individualautonomie und zur Betriebsautonomie.
 

Einschlägige Publikationen (bei fehlendem Volltitel s. das Schriftenverzeichnis des Verf. auf dieser Homepage):

Picker, ZfA 1986, S. 199 ff.; ders., Die Regelung der "Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen" - Vertrags- oder Kampfprinzip, Köln, 1988; ders., GS Knobbe-Keuk, 1997, S. 879 ff.; ders., Die Tarifautonomie in der deutschen Arbeitsverfassung, Veröff. d. Walter-Raymond-Stiftung, Bd. 37 (1997), S. 113 ff.; ders., FAZ vom 11.7.1998, S. 16; ders., Jahrb. d. Heidelberger Akademie d. Wissenschaften für 1997, 1998, S. 122 ff.; ders., ZfA 1998, S. 573 ff.; ders., FS Zöllner, 1998, S. 899 ff.; ders., FS Heckel, 1999, S. 589 ff.; ders., Betriebsverfassung und Arbeitsverfassung, RdA 2001, S. 257 ff.; ders., Die Tarifautonomie in der deutschen Arbeitsverfassung, 2000; ders., Regulierungsdichte und ihr Einfluss auf die Beschäftigung, 2001, S. 195 ff.

Arnold, in: Enseignement de 3eme Cycle de Droit 1997, Fribourg (1998), S. 369 ff.; Aksu, Die Regelungsbefugnis der Betriebsparteien durch Betriebsvereinbarungen, 2000


3.     Die Funktion des Arbeitskampfs in der Privatrechtsordnung

Ziel dieser Forschungen ist die Integration des Arbeitskampfwesens in die geltende Rechtsordnung als einer Friedensordnung, um so auch unabhängig von einer bislang nicht erfolgten Kodifikation dieser Rechtsmaterie Klarheit über die Art und den Umfang der zulässigen Kampfmittel zu gewinnen.
 

Einschlägige Publikationen (bei fehlendem Volltitel s. das Schriftenverzeichnis des Verf. auf dieser Homepage):

Picker, RdA 1982, S. 331 ff.; ders., Der Warnstreik und die Funktion des Arbeitskampfs in der Privatrechtsordnung, 1983; ders., DB 1985 Beilage Nr. 7 zu Heft Nr. 12, S. 1 ff.; ders., RdA 1985, S. 372 ff.; ders., Arbeitskampffreiheit und Kampffreiheitsgrenzen, 1986; ders., RdA 1987, S. 373 f.; ders., DB 1989 Beilage Nr. 16 zu Heft Nr. 51/52, S. 1 ff.; ders., FS Ekonomi, 1993, S. 309 ff.

Wesch, Neue Arbeitskampfmittel am Beispiel von Betriebsbesetzungen und Betriebsblockaden, Berlin, 1993.


 

IV.     Übergreifende Fragestellungen und Methodik
 

1.     Der Schutz des Lebens in der modernen Gesellschaft

Diese Forschungstätigkeit geht modernen rechtlichen wie außerrechtlichen Tendenzen zur Relativierung des menschlichen Lebensschutzes nach und versucht, die gesellschaftlichen Folgewirkungen solcher Entwicklungen aufzuzeigen.
 

Einschlägige Publikationen (bei fehlendem Volltitel s. das Schriftenverzeichnis des Verf. auf dieser Homepage):

Picker, Schadensersatz für das unerwünschte eigene Leben - "wrongful life", 1995; ders., AcP 195 (1995), S. 483 ff.; ders., FAZ v. 26.1.1996, S. 39; ders., Schriften der Juristischen Studiengesellschaft Regensburg, Heft 16, 1997; ders., in: Shapira (Ed.), Tel Aviv University, Studies of Law, Vol. 13 (1997), S. 75 ff.; ders., FAZ v. 7.1.1998, S. 12; ders., FG Werner Flume, 1998, S. 155 ff.; ders., JZ 2000, S. 693 ff.; ders., Menschenwürde und Menschenleben, 2002

Quass, Anm. zu OLG Zweibrücken, MedR 1997, S. 360 ff.
 

2.     Die Methode der Rechtsfindung
 

Einschlägige Publikationen (bei fehlendem Volltitel s. das Schriftenverzeichnis des Verf. auf dieser Homepage):

Picker, JZ 1984, S. 153 ff.; ders., in: Bungert (Hrsg.), U.R. Schriftenreihe der Universität Regensburg, Bd. 12a, 1986, S. 289 ff.; ders., Rechtshistorisches Journal, Bd. 5 (1986), S. 367 ff.; ders., Richterrecht statt Fallentscheidung, 1988; ders., JZ 1988, S. 1 ff., 62 ff.; ders., Colloquia für Dieter Schwab, 2000, S. 137 ff.; ders., Rechtsgeschichte und Rechtsdogmatik, AcP 2001 (201), S. 763 ff.