Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

Prof. Dr. Kinzig

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2010

 

Prof. Dr. Jörg Kinzig

Lehrstuhl für Strafrecht und Strafprozessrecht

 


 

Kriminologisch-sanktionsrechtliches Seminar zur Sexualkriminalität

Erscheinungsformen, Umfang, rechtliche Verarbeitung, Prävention

 

Das Seminar ist eine Lehrveranstaltung i.S. von § 9 Abs. 2 Nr. 3 JAPrO 2002 und § 4 Abs. 1 lit. b, ggf. Abs. 2 PromO.

Termin: 11.06. - 13.06.2010

Eignung:

Die Veranstaltung richtet sich an alle an Strafrecht und Kriminologie Interessierte, insbesondere an Studierende des SPB Nr. 7. Es besteht die Möglichkeit, im Rahmen des Seminars die Häusliche Arbeit im SPB Nr. 7 zu schreiben.

Inhalt:

Das Seminar beschäftigt sich mit aktuellen Fragen der Sexualkriminalität und ihren kriminologischen Hintergründen. Diverse Erscheinungsformen von Sexualkriminalität werden in der Gesellschaft und den Medien immer wieder heiß diskutiert. Auch aus diesem Grund soll das Rahmenthema Sexualkriminalität in diesem Seminar von ganz unterschiedlichen Seiten beleuchtet werden. So mag die Teilnahme besonders interessant für diejenigen Studierenden sein, die sich gerne mit aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen befassen.

 

Es gibt 15 Plätze. Gibt es mehr Interessenten, gilt das Prioritätsprinzip. Bitte tragen Sie sich an die im Sekretariat des Lehrstuhls ausliegende Liste ein.

 

Die Vorbesprechung fand am Dienstag, den 26.01.2010 um 11 Uhr c.t. in Raum 10 (Alte Physik) statt.

 

Bitte beachten Sie, dass die Erklärung zusätzlich mit abgegeben werden muss.


 

Übung im Strafrecht für Fortgeschrittene (A - K)

(gemeinsam mit Prof. Dr. Vogel (L - Z))

Alle Teilnehmer werden gebeten, sich ab 01. April 2010 in die Übungsliste einzutragen.

Termin: Montag 10 - 12 Uhr   (HS 8)
Beginn: 12.04.2010

Terminplan und Materialien

Sachverhalt Hausarbeit 1

Sachverhalt Hausarbeit 2

Hinweise zur Remonstration von Hausarbeiten und Klausuren

Hinweise zur 2. Klausur:

Die zweite Klausur in der Übung im Strafrecht für Fortgeschrittene wird am
Montag, den 28. Juni 2010, von 10:30 Uhr bis 13:30 Uhr
in den Hörsälen
     HS 25 (Kupferbau): Buchstaben A-P und
     HS 14 (Neue Aula): Buchstaben Q-Z
geschrieben.
Einlass ist ab 10:10 Uhr. Bitte Studentenausweis mitbringen.

Mobilfunktelefone müssen während der gesamten Dauer der Klausur vollständig ausgeschaltet sein.

Als Hilfsmittel sind erlaubt die dtv-Textausgabe StGB, der Schönfelder oder vergleichbare Gesetzessammlungen jeweils in aktuellen Auflagen. Die Hilfsmittel dürfen keine Beilagen (eingefügte Blätter, Aufbauschemata, Formulare o.ä.) enthalten. Desgleichen sind Kommentierungen des Gesetzestextes und Eintragungen in die Gesetzessammlungen unzulässig. Nicht beanstandet werden Paragraphenhinweise, die in sachlichem Zusammenhang mit der jeweiligen Gesetzesstelle stehen, und Unterstreichungen und Hervorhebungen durch Farb- oder Leuchtstifte, die kein System zur Kommentierung des Gesetzes beinhalten (vgl. Hinweise des Landesjustizprüfungsamtes).

Erforderlich und erlaubt ist außerdem eine Ausgabe des BGB.

Die vorzeitige Abgabe der Klausur ist nur bis zu 15 Minuten vor dem Ende der Bearbeitungszeit möglich. Der Sachverhalt ist mit abzugeben.

Eignung: 4. Semester ff.

Inhalt:

Probleme des Allgemeinen und Besonderen Teils, die im Rahmen der Bearbeitung schwieriger Strafrechtsfälle zu erörtern sind; Technik der strafrechtlichen Fallbearbeitung. Es werden zwei Hausarbeiten und zwei Klausuren angeboten. Die erste Hausarbeit wird als Ferienhausarbeit in der letzten Vorlesungswoche des Wintersemesters am 18.02.2010 ausgegeben. Sie ist spätestens abzugeben in der ersten Übungsstunde am 12.04.2010.

Literatur:

Beulke, Klausurenkurs im Strafrecht II, 1. Aufl. 2007; Hillenkamp, 40 Probleme aus dem Strafrecht Besonderer Teil, 11. Aufl. 2009.

Evaluationsergebnis


 

Vorlesung: Strafrecht II (BT 1) (A-K)

(Delikte gegen höchstpersönliche und überindividuelle Rechtsgüter)

(gemeinsam mit Prof. Dr. Vogel (L-Z))

Termin: Montag 8.30 - 10 Uhr und  Dienstag 12 - 13 Uhr     (HS 9)

Beginn: 12.04.2010

Terminplan und Materialien

Eignung: 2./3. Semester ff.

Inhalt:

Es werden die examensrelevanten Delikte gegen die Person und Rechtsgüter der Allgemeinheit behandelt. Zu der Vorlesung werden begleitende freiwilligen Fallbesprechungen von den Assistenten und Mitarbeitern der Fakultät angeboten.

Literatur:

Arzt/Weber, Strafrecht Besonderer Teil, 2. Aufl. 2009; Haft, Strafrecht Besonderer Teil II, 8. Aufl. 2005; Rengier, Strafrecht Besonderer Teil II: Delikte gegen die Person und die Allgemeinheit, 10. Aufl. 2009; Wessels/Hettinger, Strafrecht Besonderer Teil 1: Straftaten gegen Persönlichkeits- und Gemeinschaftswerte, 33. Aufl. 2009; Eisele, Strafrecht Besonderer Teil: Straftaten gegen die Person und die Allgemeinheit, 2007.

Evaluationsergebnis