Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Professoren & Dozenten / Prof. Dr. Kinzig / Aktuelles / Seminar „Neue Entwicklungen im Sanktionenrecht“
Prof. Dr. Kinzig

Seminar „Neue Entwicklungen im Sanktionenrecht“

Vom 11. bis 13.07.2013 fand das Seminar „Neue Entwicklungen im Sanktionenrecht“ in den Allgäuer Alpen in Oberjoch und damit im höchstgelegenen Bergdorf Deutschlands statt. Veranstaltungsort war das leicht außerhalb der Ortschaft liegende Berghaus Iseler, welches zu den auswärtigen Studienhäusern der Universität Tübingen gehört und sich am Westhang des Berges Iseler auf etwa 1230 m Höhe über dem Meeresspiegel befindet.

 

 

Mittelpunkt des Seminars bildeten verschiedene Themen aus den Bereichen des Jugendstrafrechts, der Sicherungsverwahrung und den alternativen Sanktionsformen. Im Vorfeld verfassten die Studierenden Seminar- oder Studienarbeiten, die sie dann in Oberjoch in Referaten vorstellten. Die konkreten Themen reichten dabei von der elektronischen Aufenthaltsüberwachung, dem Therapieunterbringungsgesetz und der Vereinbarkeit der Sicherungsverwahrung mit der EMRK bis zur Diversion sowie der Sinnhaftigkeit von Bootcamps. Bearbeitet wurden zudem auch ganz aktuelle Themen, wie die neuen Sicherungsverwahrungsvollzugsgesetze der Länder und der neu im JGG eingeführte Warnschussarrest. Durch die Vorträge und daran anschließende Diskussionen konnten die Teilnehmer einen Blick über den Tellerrand des normalen juristischen Studiums wagen und Einblicke in neue Entwicklungen im Sanktionenrecht erhalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neben dem juristischen Seminarprogramm gab es zudem ausreichend Gelegenheit die Bergwelt und die Vielfalt der Natur in Oberjoch zu erkunden und sich in der gemeinsamen Freizeit im ungezwungenen Rahmen kennenzulernen und auszutauschen. Dies nutzen die Seminarteilnehmer für eine mehrstündige Wanderung auf den 1876 m hohen Iseler-Berg.

 

 

Weitere Bilder der Veranstaltung finden Sie hier.