Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Professoren & Dozenten / Prof. Dr. Kinzig / Forschung / Veröffentlichungen
Prof. Dr. Kinzig

Veröffentlichungen

 

Professor Dr. Jörg Kinzig

 


Veröffentlichungen

in deutscher Sprache


Publications

in English and other

(non-German) languages


Veröffentlichungen in deutscher Sprache


Monographien, herausgegebene Werke

  • Kinzig, J./Kerner, H.-J./Wulf, R. (Hrsg.).: Kriminologie und Strafvollzug. Symposium am 19. März 2016. TOBIAS-lib Universitätsbibliothek Tübingen 2017, 100 S. (TÜKRIM; Band 39)
  • Kinzig, J./Bräuchle, A.: Rechtspolitische Perspektiven der elektronischen Aufenthaltsüberwachung. Eine Zusammenfassung wesentlicher Ergebnisse der Evaluation der elektronischen Aufenthaltsüberwachung im Rahmen der Führungsaufsicht. TOBIAS-lib Universitätsbibliothek Tübingen 2017, 26 Seiten. (TÜKRIM; Band 38)
  • Kinzig, J./Baur, A. (Hrsg.): Die reformierte Führungsaufsicht. Mohr Siebeck. Tübingen 2015, 667 S.
  • Kinzig, J./Kaiser, G./Schöch, H.: Juristischer Studienkurs Kriminologie, Jugendstrafrecht, Strafvollzug. Verlag C.H. Beck München. 8. Aufl. 2015, 384 S.
  • Kinzig, J. (Hrsg.): 50 Jahre  Institut für Kriminologie. Aussensicht - Innensicht - Aussicht. Tübinger Schriften und Materialien zur Kriminologie TÜKRIM. Tübingen 2014, 163 S. (TüKRIM; Band 30)
  • Kinzig, J./Boers, K./Sherman, L./Streng, F./Trüg, G. (Hrsg.): Kriminologie - Kriminalpolitik - Strafrecht. Festschrift für Hans-Jürgen Kerner zum 70. Geburtstag. Tübingen: Mohr Siebeck 2013, 896 S.
  • Kinzig. J./Kerner, H.-J./Wulf, R.: Sicherheit an Hochschulen, insbesondere an der Universität Tübingen. Abschlussbericht der Tübinger Sicherheitsstudie (TüS). Tübingen 2013, 215 S. und Anlagenbände.
  • Kinzig, J./Stöckle, T. (Hrsg.): 60 Jahre Tübinger Grafeneck-Prozess. Betrachtungen aus historischer, juristischer, medizinethischer und publizistischer Perspektive. Verlag Psychiatrie und Geschichte, Zwiefalten 2011, 72 Seiten.
  • Kinzig, J.: Die Legalbewährung gefährlicher Rückfalltäter. Zugleich ein Beitrag zur Entwicklung des Rechts der Sicherungsverwahrung. Berlin: Duncker & Humblot 2008, 368 Seiten; 2. erweiterte Auflage. Berlin: Duncker & Humblot 2010, 388 Seiten.
  • Kinzig, J.: Die rechtliche Bewältigung von Erscheinungsformen organisierter Kriminalität. Habilitationsschrift. Berlin: Duncker & Humblot 2004, 849 Seiten.
  • Kinzig, J./Becker, M. (Hrsg.): Rechtsmittel im Strafrecht. Eine international vergleichende Untersuchung zur Rechtswirklichkeit und Effizienz von Rechtsmitteln. Band 1 Rechtsvergleichender Teil, Band 2 Empirischer Teil. edition iuscrim, Freiburg i.Br. 2000, 920 Seiten.
  • Kinzig, J./Becker, M.: Rechtsmittel im Strafrecht. Eine international vergleichende Untersuchung zur Rechtswirklichkeit und Effizienz von Rechtsmitteln. Forschung aktuell, Freiburg i.Br. 2000, Zusammenfassung 16 Seiten.
  • Kinzig, J.: Die Sicherungsverwahrung auf dem Prüfstand. Ergebnisse einer theoretischen und empirischen Bestandsaufnahme des Zustandes einer Maßregel. edition iuscrim, Freiburg i.Br. 1996, 730 Seiten.

Kommentierungen, Lexikonartikel

  • Kinzig, J.: Lexikonartikel „Freiheitsstrafe“, „Geldstrafe“, „Maßregeln der Besserung und Sicherung“, „Schuld“, „Sicherungsverwahrung“. In: Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V.: Fachlexikon der sozialen Arbeit. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft, 8. Aufl. 2017, S. 315 f., 335 f., 568-570, 729 f., 760 f.
  • Kinzig, J.: Kommentierung der Vorbem. §§ 38-46a, der §§ 47-51, der §§ 56-66b, der §§ 67-67g, der §§ 68-72 (jeweils zusammen mit W. Stree) sowie der §§ 46b, 66c, 67h StGB. In: Schönke, A./Schröder, H.: Strafgesetzbuch, Kommentar. München: Verlag C.H. Beck, 29. Aufl. 2014 , 428 Seiten.
  • Kinzig, J.: Lexikonartikel "Freiheitsstrafe", "Geldstrafe", "Maßregeln der Besserung und Sicherung", "Schuld", "Sicherungsverwahrung". In: Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V.: Fachlexikon der sozialen Arbeit. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft, 7. Aufl. 2011, S. 313 f., 335 f., 578 f., 732 f., 765.
  • Kinzig, J.: Kommentierung der Vorbem. §§ 38-46a, der §§ 47-51, der §§ 56-67g, der §§ 68-72 (jeweils zusammen mit W. Stree) sowie der §§ 46b, 67h StGB. In: Schönke, A./Schröder, H.: Strafgesetzbuch, Kommentar. München: Verlag C.H. Beck, 28. Aufl. 2010, 350 Seiten.
  • Kinzig, J.: Lexikonartikel "Freiheitsstrafe", "Geldstrafe", "Maßregeln der Besserung und Sicherung", "Schuldunfähigkeit", "Sicherungsverwahrung". In: Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V.: Fachlexikon der sozialen Arbeit. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft, 6. Aufl. 2007, S. 348 f., 375, 628 f., 792 f., 824 f.

Beiträge in Sammelbänden

  • Kinzig, J.: Reformbedarf im neuen Recht der Sicherungsverwahrung. In: Kaspar, J. (Hrsg.): Sicherungsverwahrung 2.0? Bestandsaufnahme – Reformbedarf – Forschungsperspektiven. Nomos Verlagsgesellschaft. Baden-Baden 2017, S. 127-143.
  • Kinzig, J./Kerner, H.-J.: Das Institut für Kriminologie der Eberhard Karls Universität Tübingen von 2004 bis 2014. In: Bartsch, T./Brandenstein, M./Grundies, V./Hermann, D./Puschke, J./Rau, M. (Hrsg.): 50 Jahre Südwestdeutsche und Schweizerische Kriminologische Kolloquien. Duncker&Humblot. Berlin, 1. Aufl. 2017, S. 95-133.
  • Kinzig, J.: Begrüßung. In: Kerner, H.-J./Kinzig, J./Wulf, R.: Kriminologie und Strafvollzug. Symposium am 19. März 2016. TOBIAS-lib Universitätsbibliothek Tübingen 2017, S. 1-3. (TÜKRIM; Band 39)
  • Kinzig, J./Stroezel, H.: Wertorientierungen zukünftiger Juristinnen und Juristen und ihre kriminalpolitischen Einstellungen. Erkenntnisse aus den Tübinger Studierendenbefragungen. In: Safferling, C./Kett-Straub, G./Jäger, C./Kudlich, H.: Festschrift für Franz Streng zum 70. Geburtstag. Verlag C.F. Müller. Heidelberg 2017, S. 519-538.
  • Kinzig, J./Bräuchle, A.: Die elektronische Fußfessel bei entlassenen Straftätern. In: Neubacher, F./Bögelein, N. (Hrsg.): Krise – Kriminalität – Kriminologie. Forum Verlag Godesberg 2016, S. 197-205.
  • Kinzig, J./Bräuchle, A.: „Zu viel, zu schnell und zu lange!?“ Untersuchungshaft und ihre Alternativen. In: Schriftenreihe der Strafverteidigervereinigungen: Welche Reform braucht das Strafverfahren? 39. Strafverteidigertag, Lübeck, 6.-8. März 2015. 1. Aufl. Berlin 2016, S. 267-295.
  • Kinzig, J.: Sicherungsverwahrung auf dem Prüfstand. In: Höffler, K. (Hrsg.): Brauchen wir eine Reform der freiheitsentziehenden Sanktionen? Göttingen: Universitätsverlag Göttingen 2015, S. 149-164.
  • Kinzig, J.: „Zu viel, zu schnell und zu lange!?“ Neue Erkenntnisse aus Statistik und Rechtsprechung zur Untersuchungshaft, insbesondere wegen Fluchtgefahr. In: Rotsch, T./Brüning, J./Schady, J. (Hrsg.): Strafrecht. Jugendstrafrecht. Kriminalprävention in Wissenschaft und Praxis. Festschrift für Heribert Ostendorf zum 70. Geburtstag am 7. Dezember 2015. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2015, S. 501-518.
  • Kinzig, J./Baur, A.: Rechtspolitische Perspektiven der Führungsaufsicht. Eine Zusammenfassung wesentlicher Ergebnisse der bundesweiten Evaluation der Führungsaufsicht. In: Baur, A./Kinzig, J. (Hrsg.): Die reformierte Führungsaufsicht. Tübingen: Mohr Siebeck 2015, S. IX-XXXIV.
  • Kinzig, J.: Aufstieg und Fall des Therapieunterbringungsgesetzes: ein Überblick. In: Małolepszy, M. (Hrsg.): Die Reform des Sanktionenrechts in Deutschland, Österreich und Polen. Warszawa: Wydawnictwo C.H.Beck Warszawa 2015, S. 262-270 (in polnischer Sprache S. 71-81).
  • Kinzig, J.: Interdisziplinäre kriminologische Forschung: Ergebnisse einer Spurensuche. In: Bannenberg, B./Brettel, H./Freund, G./Meier, B.-D./Remschmidt, H./Safferling, C. (Hrsg.): Über allem: Menschlichkeit. Festschrift für Dieter Rössner. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2015, S. 220-239.
  • Kinzig, J.: Die Zukunft der lebenslangen Freiheitsstrafe. In: Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (Hrsg.): Abschlussbericht der Expertengruppe zur Reform der Tötungsdelikte (§§ 211-213, 57a StGB), dem Bundesminister der Justiz und für  Verbraucherschutz im Juni 2015 vorgelegt. Berlin 2015, S. 529-591.
  • Kinzig, J.: Auf dem Weg zu einer Entkriminalisierung des Umgangs mit geringen Mengen von Cannabis? In: Albrecht, P.-A./Kirsch, S./Neumann, U./Sinner, S. (Hrsg.): Festschrift für Walter Kargl zum 70. Geburtstag. Berlin: BWV Berliner Wissenschafts-Verlag 2015, S. 273-286.
  • Kinzig, J./Baur, A.: Ambulante Sicherung gefährlicher Straftäter in Deutschland - Zur bundesweiten Evaluation der Führungsaufsicht. In: Niggli, M. A./Marty, L. (Hrsg.): Risiken der Sicherheitsgesellschaft. Sicherheit, Risiko & Kriminalpolitik. Forum Verlag Godesberg 2014, S. 109-119.
  • Kinzig, J./Vester, T.: (Un-)Sicherheit auf und neben dem Feld - Aktuelle Entwicklungen im Amateur- und Profifußball. In: Niggli, M. A./Marty, L.: Risiken der Sicherheitsgesellschaft. Sicherheit, Risiko & Kriminalpolitik. Forum Verlag Godesberg 2014, S. 344-357.
  • Kinzig, J.: Fußballstadien - Arenen der Gewalt? Eine empirische und normative Problemskizze zur Sicherheit der Zuschauer von Spielen des Profifußballs. In: Heger, M./Kelker, B./Schramm, E. (Hrsg.): Festschrift für Kristian Kühl zum 70. Geburtstag. München: Verlag C.H. Beck 2014, S. 923-945.
  • Kinzig, J.: Erscheinungsformen organisierter Kriminalität in Deutschland und ihre rechtliche Bewältigung. In: Arnold, H./Zoche, P.: Terrorismus und organisierte Kriminalität. Theoretische und methodische Aspekte komplexer Kriminalität. Berlin: LIT Verlag 2014, S. 51-67.
  • Kinzig, J.: „Vorwort“; „Begrüßung durch den Institutsdirektor“; „Grußwort des Prorektors Heinz-Dieter Assmann (verfasst von Jörg Kinzig)“; „Evaluation der Führungsaufsicht“ (zusammen mit Miriam Colombo). In: Kinzig, J. (Hrsg.): 50 Jahre Institut für Kriminologie. Aussensicht – Innensicht – Aussicht. Tübinger Schriften und Materialen zur Kriminologie TÜKRIM. Tübingen 2014, S. 5, 9-17, 59-68.
  • Kinzig, J.: Der Umgang mit gefährlichen Menschen. Zu den konventionsrechtlichen Grenzen der Sicherungsverwahrung. In: Jahrbuch der Juristischen Gesellschaft Bremen 2013. Bremen: Edition Temmen 2013, S. 8-26.
  • Kinzig, J.: Der Freispruch - eine Unbekannte des Kriminaljustizsystems. In: Boers, K./Feltes, T./Kinzig, J./Sherman, L./Streng, F./Trüg, G. (Hrsg.): Kriminologie - Kriminalpolitik - Strafrecht. Festschrift für Hans-Jürgen Kerner zum 70. Geburtstag. Tübingen: Mohr Siebeck 2013, S. 727-745.
  • Kinzig, J.: Kriminologische und strafrechtliche Aspekte des Glücksspiels. In: Freund, G./Murmann, U./Bloy, R./Perron, W.: Grundlagen und Dogmatik des gesamten Strafrechtssystems. Festschrift für Wolfgang Frisch zum 70. Geburtstag. Berlin: Duncker & Humblot 2013, 1. Aufl., S. 1003-1022.
  • Kinzig, J.: Zweitveröffentlichung: Die Sicherungsverwahrung vor ihrer Neuregelung durch den Gesetzgeber. In: Schriftenreihe der Strafverteidigervereinigungen: Alternativen zur Freiheitsstrafe. 36. Strafverteidigertag, Hannover, 16.-18. März 2012, 1. Aufl. Berlin 2013, S. 155-169.
  • Kinzig, J.: Spuren des Bösen in Strafrecht und Kriminologie. In: Fiddes, P./Schmidt, J.: Rhetorik des Bösen. The Rhetoric of Evil. Ergon Verlag Würzburg, 1. Aufl. 2013, S. 237-254.
  • Kinzig, J.: Sterben in geschlossenen Einrichtungen des Maßregelvollzugs. In: Anderheiden, M.: Handbuch Sterben und Menschenwürde. Berlin: De Gruyter 2012,  1. Aufl., Band 3, S. 1595-1618.
  • Kinzig, J.: Der (grenzübergreifende) Einsatz verdeckt ermittelnder Personen. In: Leblois-Happe, J.: Les investigations policières/Die polizeilichen Ermittlungen. Presses Universitaires d'Aix-Marseille. Aix-en-Provence 2012, S. 45-54.
  • Kinzig, J.: Der Beitrag der Kriminologie zur Kritik des Strafrechts. In: Hof, H./von Olenhusen, P. G. (Hrsg.): Rechtsgestaltung – Rechtskritik – Konkurrenz von Rechtsordnungen. Baden-Baden: Nomos 2012, 1. Aufl., S. 318-323.
  • Kinzig, J.: Die Sicherungsverwahrung vor ihrer Neuregelung durch den Gesetzgeber: Folgerungen aus der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 4. Mai 2011. In: Müller, J. L./Nedopil, N./Saimeh, N./Habermeyer, E./Falkai, P. (Hrsg.): Sicherungsverwahrung – wissenschaftliche Basis und Positionsbestimmung. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft 2012, S. 15-26.
  • Kinzig, J.: Kunstfälschung – eine Skizze anhand des Falles „Sammlung Werner Jägers“. In: Hilgendorf, E./Rengier, R.: Festschrift für Wolfgang Heinz zum 70. Geburtstag. Baden-Baden: Nomos 2012, 1. Aufl., S. 124-140.
  • Kinzig, J.: Zweitveröffentlichung: Die Neuordnung des Rechts der Sicherungsverwahrung. In: Schriftenreihe der Strafverteidigervereinigungen: Abschied von der Wahrheitssuche. 35. Strafverteidigertag, Berlin, 25. - 27. März 2011, 1. Aufl.,  2012, S. 163-176.
  • Kinzig, J.: Empirische Erkenntnisse zur Sicherungsverwahrung als Grundlage der richterlichen Beurteilung. In: Nedopil, N. (Hrsg.): Die Psychiatrie und das Recht – Abgrenzung und Brückenschlag. Jubiläumsschrift zum vierzigjährigen Bestehen der Abteilung für Forensische Psychiatrie der Psychiatrischen Klinik der Universität München. Pabst Science Publishers Lengerich 2011, S. 78-91.
  • Kinzig, J.: Viele ungelöste Fragen: Recht und beabsichtigte Reform der Sicherungsverwahrung. In: Dessecker, A./Egg, R.: Justizvollzug und Strafrechtsreform im Bundesstaat. Eigenverlag Kriminologische Zentralstelle e.V. Wiesbaden 2011, S. 51-67.
  • Kinzig, J.: Rückkehr der Folter? Die juristische Debatte über Folter in Deutschland. In: von Trotha, T./Rösel, J.: On Cruelty. Sur la cruauté. Über Grausamkeit. Rüdiger Köppe Verlag Köln 2011, S. 401-418.
  • Kinzig, J.: Die Ausweitung der Sicherungsverwahrung und die daraus resultierenden Probleme für eine zuverlässige Kriminalprognose. In: Bannenberg, B./Jehle, J.-M.: Gewaltdelinquenz, Lange Freiheitsentziehung, Delinquenzverläufe. Forum Verlag Godesberg 2011, S. 355-366 (Zweitveröffentlichung).
  • Kinzig, J.: Die Validität der Kriminalprognose - kriminologisch betrachtet. In: Schriftenreihe der Strafverteidigervereinigungen: Wehe dem, der beschuldigt wird ... 34. Strafverteidigertag, Hamburg, 26. - 28. Februar 2010, 1. Aufl., Berlin 2011, S. 143-164.
  • Kinzig, J./Müller, T./Stöckle, T.: Die deutsche Psychiatrie, der Patientenmord im Nationalsozialismus, die juristischen Folgen und die Erinnerungspolitik. In: Dogan, H./Mahmutoglu, F.S./Namal, A.: Türkisches Jahrbuch für Studien zu Ethik und Recht in der Medizin. Vol. 2-3, Nr. 2-3, Oktober 2009-2010, Istanbul 2011, S. 29-60.
  • Kinzig, J.: Der Grafeneck-Prozess vor dem Landgericht Tübingen. Anmerkungen aus strafrechtlicher Sicht. In: Kinzig, J./Stöckle, T.: 60 Jahre Tübinger Grafeneck-Prozess. Betrachtungen aus historischer, juristischer, medizinethischer und publizistischer Perspektive. Zwiefalten: Verlag Psychiatrie und Geschichte 2011, S. 35-53.
  • Kinzig, J.: Knast für den Diebstahl einer Milchschnitte? Grenzen der Verhängung kurzer Freiheitsstrafen bei Bagatelltaten wiederholt straffälliger Personen. In: Dölling, D./Götting, B./Meier, B.-D./Verrel, T.: Verbrechen - Strafe - Resozialisierung. Festschrift für Heinz Schöch zum 70. Geburtstag am 20. August 2010. Berlin: Walter de Gruyter 2010, S. 647-668.
  • Kinzig, J.: Die Ausweitung der Sicherungsverwahrung und die daraus resultierenden Probleme für eine zuverlässige Kriminalprognose. In: Goldenstein, J.: Sicherungsverwahrung. Auf schmalem Grat zwischen Prävention und Freiheit, Evangelische Akademie Loccum 2010, S. 63-73.
  • Kinzig, J.: Sicherungsverwahrung zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Beobachtungen zur Praxis. In: Goldenstein, J.: Sicherungsverwahrung. Auf schmalem Grat zwischen Prävention und Freiheit, Evangelische Akadamie Loccum 2010, S. 41-46.
  • Kinzig, J.: Die Feststellung von Gefährlichkeit im Strafverfahren. In: Jung, H./Leblois-Happe, J./Witz, C.: 200 Jahre Code d’instruction criminelle – Le Bicentenaire du Code d’instruction criminelle. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2010, 1. Aufl., S. 199-211.
  • Kinzig, J./Steinhilber, B.: Lebenslange Freiheitsstrafe: Zwischen Mindestverbüßungsdauer und Dauerverwahrung. In: Pollähne, H./Rode, I.: Probleme unbefristeter Freiheitsentziehungen. Lebenslange Freiheitsstrafe, psychiatrische Unterbringung, Sicherungsverwahrung. Berlin: LIT Verlag 2010, S. 43-66.
  • Kinzig, J.: Jugendstrafrecht: ein milderes Recht? In: Müller, H.E./Sander, G.M./Válková, H.: Festschrift für Ulrich Eisenberg zum 70. Geburtstag. Verlag C.H. Beck, München 2009, S. 379-397.
  • Kinzig, J./Steinhilber, S.: Der Strafvollzug in der Hand der Bundesländer: Entwicklung und erste Auswirkungen einer (mutmaßlich missglückten) Reform. In: Europäisches Zentrum für Föderalismus-Forschung Tübingen (Hrsg.): Jahrbuch des Föderalismus 2008. Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden 2008, S. 188-203.
  • Kinzig, J.: Kriminalpolitische Einstellungen Tübinger Jura-Studierender – mit einem Seitenblick auf die Giessener Delinquenzbefragungen. In: Görgen, T./Hoffmann-Holland, K./Schneider, H./Stock, J.: Interdisziplinäre Kriminologie: Festschrift für Arthur Kreuzer zum 70. Geburtstag. Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft 2008, S. 333-352 sowie 2. Aufl. 2009, S. 383-402.
  • Kinzig, J./Höfer, S.: Wer ist denn der Richter? Strafzumessung im Betäubungsmittelstrafrecht. In: Vereinigung Baden-Württembergischer Strafverteidiger e.V. und die Mitglieder des Strafrechtsausschusses des Deutschen Anwaltvereins: 1. Symposium Betäubungsmittelstrafrecht, St. Märgen, 2007, S. 19-48.
  • Kinzig, J.: Die Rolle des Rechtsstaats bei der Bekämpfung schwerster Kriminalität – Einsichten aus einem empirischen Forschungsprojekt. In: Gropp, W./Sinn, A.: Organisierte Kriminalität und kriminelle Organisationen: Präventive und repressive Maßnahmen vor dem Hintergrund des 11. September 2001. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2006, 1. Aufl., S. 13-28.
  • Kinzig, J.: Zweitveröffentlichung: Organisierte Kriminalität in Deutschland – Ergebnisse einer normativ-empirischen Untersuchung. In: Gehl, G.: Europa im Griff der organisierten Kriminalität? Bertuch Weimar 2006, S. 19-37.
  • Kinzig, J.: Kurzer Prozess in Verkehrsstrafsachen? – ein internationaler Vergleich. In: Deutsche Akademie für Verkehrswissenschaft: 44. Deutscher Verkehrsgerichtstag 2006, Hamburg 2006, S. 252-265.
  • Kinzig, J.: Die Sicherungsverwahrung – von einer vergessenen zu einer boomenden Maßregel. In: Barton, S.: „ … weil er für die Allgemeinheit gefährlich ist!“ Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2006, S. 143-173.
  • Kinzig, J.: Organisierte Kriminalität in Deutschland – Ergebnisse einer normativ-empirischen Untersuchung. In: Möllers, H.W./van Ooyen, R.C.: Jahrbuch Öffentliche Sicherheit 2004/2005. Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft 2005, S. 335-351.
  • Kinzig, J.: Die rechtliche Bewältigung von Erscheinungsformen organisierter Kriminalität - Einsichten aus einem empirischen Forschungsprojekt. In: Thüringer Landesamt für Verfassungsschutz/Landeskriminalamt Thüringen (Hrsg.): Zwischen Globalisierung und Staatenzerfall – Perspektiven Organisierter Kriminalität. Erfurt 2005, S. 39-51.
  • Kinzig, J.: Zweitveröffentlichung: Not kennt kein Gebot? Die strafrechtlichen Konsequenzen von Folterhandlungen an Tatverdächtigen durch Polizeibeamte mit präventiver Zielsetzung. In: Gehl, G.: Folter – Zulässiges Instrument im Strafrecht? Ein internationaler Vergleich. Bertuch Verlag GmbH 2005, S. 11-28.
  • Kinzig, J.: Von der Rasterfahndung bis zum Profiling: Spuren des „uomo delinquente“ in Recht und Kriminologie. In: Brägger, B.F. u.a. (Hrsg.): Kriminologie – Wissenschaftliche und praktische Entwicklungen: gestern, heute und morgen. Chur/Zürich 2004, S. 49-67.
  • Kinzig, J.: Kriminalpolitik durch das Volk. Bemerkungen zum neuen Schweizer Massnahmenrecht und zur Schweizer Volksinitiative „Lebenslange Verwahrung für nicht therapierbare, extrem gefährliche Sexual- und Gewaltstraftäter“. In: Kammeier, H./Michalke, R.: Streben nach Gerechtigkeit. Festschrift für Prof. Dr. Günter Tondorf zum 70. Geburtstag, LIT Verlag Münster 2004, S. 157-179.
  • Kinzig, J.: „Nachträgliche“ oder „vorbehaltene Sicherungsverwahrung - tragfähiges Konzept oder populärer Aktionismus? In: Schriftenreihe der Strafverteidigervereinigungen: Sicherheit durch Strafe? Öffentlicher Strafanspruch zwischen Legalitätsprinzip und Opferinteresse 26. Strafverteidigertag, Mainz, 8.-10. März 2002, 1. Aufl. Berlin 2003, S. 89-110.
  • Kinzig, J.: Die strafrechtliche Verfolgung organisierter Kriminalität – Eindrücke aus einem empirischen Forschungsvorhaben. In: Dittmann, V./Jehle, J.-M.: Kriminologie zwischen Grundlagenwissenschaften und Praxis. Forum Verlag Godesberg 2003, S. 345-361.
  • Kinzig, J./Becker, M.: Rechtsmittel im Strafrecht. Eine international vergleichende Untersuchung zur Rechtswirklichkeit und Effizienz (Nachdruck). In: Strafverteidigervereinigungen: Justizreform 2000 – kurzer Prozess mit neuen Mitteln? / 24. Strafverteidigertag Würzburg, 1. Aufl., Berlin 2002, S. 234-255.
  • Kinzig, J./(teilweise) Becker, M.: Präsentation der Forschungsergebnisse des Gutachtens „Rechtsmittel im Strafrecht“ sowie Diskussionsbeitrag in der Abteilung Strafrecht des 63. DJT 2000 in Leipzig. In: Ständige Deputation des Deutschen Juristentages (Hrsg.): Verhandlungen des 63. Deutschen Juristentages in Leipzig 2000, Band II/2 Sitzungsberichte. München: Verlag C.H. Beck 2001, M 93-98, M 133-135.
  • Kinzig, J.: Sicherungsverwahrung. In: Strafrechtsausschuß des Deutschen Anwaltvereins (Hrsg.): Reform des strafrechtlichen Sanktionensystems. Bonn: DeutscherAnwaltVerlag 2000, S. 106-107.
  • Kinzig, J.: Sicherungsverwahrung: Perspektive für nichtsozialisierungsfähige Jugendliche? In: Gehl, G. (Hrsg.): Kinder- und Jugendkriminalität. Über den Umgang mit einem gesellschaftspolitischen Sprengsatz (Perspektiven und Konzepte). Weimar: Verlag Rita Dadder 2000, S. 123-141.
  • Kinzig, J.: Organisierte Kriminalität und ihre Einflußnahme auf Politik, Wirtschaft und Justiz in Deutschland. In: Militello, V./Arnold, J./Paoli, L. (Hrsg.): Organisierte Kriminalität als transnationales Phänomen. Erscheinungsformen, Prävention und Repression in Italien, Deutschland und Spanien. Freiburg i. Br.: edition iuscrim 2000, S. 191-222.
  • Kinzig, J.: Konversionspolitik im Strafprozeß und die Rolle des Staatsanwalts vor dem Beginn der Hauptverhandlung in China – Statement. In: Albrecht, H.-J./Eser, A./Richter, T. (Hrsg.): Drittes deutsch-chinesisches Kolloquium über Strafrecht und Kriminologie. Freiburg i. Br.: edition iuscrim 2000, S. 23-26.
  • Kinzig, J.: Konversionspolitik im Strafprozeß und die Rolle des Staatsanwalts vor dem Beginn der Hauptverhandlung in Deutschland – Statement. In: Albrecht, H.-J./Eser, A./Richter, T. (Hrsg.): Drittes deutsch-chinesisches Kolloquium über Strafrecht und Kriminologie. Freiburg i. Br.: edition iuscrim 2000, S. 45-48.
  • Kinzig, J./Becker, M.: Einführung in die gesamte Untersuchung. In: Becker, M./Kinzig, J. (Hrsg.): Rechtsmittel im Strafrecht. Eine international vergleichende Untersuchung zur Rechtswirklichkeit und Effizienz von Rechtsmitteln. Band 1, Rechtsvergleichender Teil. Freiburg i. Br.: edition iuscrim 2000, S. 1-3.
  • Kinzig, J.: Erläuterung der Vorgehensweise im rechtsvergleichenden Teil. In: Becker, M./Kinzig, J. (Hrsg.): Rechtsmittel im Strafrecht. Eine international vergleichende Untersuchung zur Rechtswirklichkeit und Effizienz von Rechtsmitteln. Band 1 Rechtsvergleichender Teil. Freiburg i. Br.: edition iuscrim 2000, S. 5-7.
  • Kinzig, J.: Rechtsvergleichender Querschnitt. In: Becker, M./Kinzig, J. (Hrsg.): Rechtsmittel im Strafrecht. Eine international vergleichende Untersuchung zur Rechtswirklichkeit und Effizienz von Rechtsmitteln. Band 1 Rechtsvergleichender Teil. Freiburg i. Br.: edition iuscrim 2000, S. 553-676.
  • Kinzig, J./Becker, M.: Synthese: Rechtsmittel im Strafverfahren in rechtsvergleichender und rechtstatsächlicher Perspektive. In: Becker, M./Kinzig, J. (Hrsg.): Rechtsmittel im Strafrecht. Eine international vergleichende Untersuchung zur Rechtswirklichkeit und Effizienz von Rechtsmitteln. Band 2: Empirischer Teil. Freiburg i. Br.: edition iuscrim 2000, S. 200-212.
  • Kinzig, J./Becker, M.: Aktueller Forschungsschwerpunkt. Rechtswirklichkeit und Effizienz des deutschen Rechtsmittelsystems im Strafrecht unter Berücksichtigung des internationalen Standards. In: Generalverwaltung der Max-Planck-Gesellschaft München (Hrsg.): Jahrbuch der Max-Planck-Gesellschaft 1999. Göttingen: Verlag Vandenhoeck & Ruprecht 1999, S. 851-856.
  • Kinzig, J.: Organisierte Kriminalität in Deutschland. Tätigkeitsgebiete und Einflußnahme auf Politik, Wirtschaft und Justiz. In: Gemeinsames Forschungsprojekt zur Bekämpfung der Organisierten Kriminalität. Zusammenfassungen der Berichte. Freiburg i.Br. 1999, S. 69-74 und 75-80 (italienische Fassung).
  • Kinzig, J.: Die Sicherungsverwahrung: ein geeignetes Instrument zum Schutz vor gefährlichen Straftätern? In: Rössner, D./Jehle, J.-M. (Hrsg.): Kriminalität, Prävention und Kontrolle. Kriminalistik Verlag, Heidelberg 1999, S. 281-294.
  • Kinzig, J.: Rechtsvergleichende Überlegungen zu den Rechten des Angeklagten nach dem neuen chinesischen Strafprozeßgesetz. In: Albrecht, H.-J./Kury, H. (Hrsg.): Kriminalität, Strafrechtsreform und Strafvollzug in Zeiten des sozialen Umbruchs. Freiburg i. Br.: edition iuscrim 1999, S. 347-357.
  • Kinzig, J.: Gefährliche Rückfalltäter und ihre strafrechtliche Behandlung. In: Albrecht, H.-J. (Hrsg.): Forschungen zu Kriminalität und Kriminalitätskontrolle am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg i.Br. Freiburg i. Br.: edition iuscrim 1999, S. 45-78.
  • Kinzig, J.: Die justitielle Bewältigung von Erscheinungsformen organisierter Kriminalität. In: Albrecht, H.-J. (Hrsg.): Forschungen zu Kriminalität und Kriminalitätskontrolle am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg i. Br.. Freiburg i. Br.: edition iuscrim 1999, S. 111-134.
  • Kinzig, J.: Kriminologische Forschung - eine etwas andere Bilanz. In: Eser, A. (Hrsg.): Kriminologische Forschung im Übergang. Freiburg i. Br.: edition iuscrim 1997, S. 41-48.
  • Kinzig, J.: Der Umgang mit gefährlichen Straftätern in Europa - Gemeinsamkeiten und Unterschiede. In: Hanns Martin Schleyer-Stiftung (Hrsg.): Europäische Integration - Schon eine "Union des Rechts"? Zwischen Erfolgsbilanz und Balanceverlust. Essen 1996, S. 102-103.

Aufsätze in Zeitschriften, Urteilsanmerkungen

  • Kinzig, J./Stelly, W.: Neue statistische Analysen zum Freispruch (nach Untersuchungshaft). Strafverteidiger 37, 2017, S. 610-615.
  • Kinzig, J./Bartsch, T./Hibaoui, A./Hausmann, B./Schaffer, B./Stelly, W./Stelzel, K.: Muslime im Justizvollzug – Skizze einer Pilotstudie. Zugleich eine kleine Einführung in die islamische (Gefängnis-)Seelsorge, Forum Strafvollzug 3/2016, S. 192-197.
  • Kinzig, J.: Neue empirische Befunde zur Sanktionierung der Tötungsdelikte. Unter besonderer Berücksichtigung der Anordnung und Vollstreckung der lebenslangen Freiheitsstrafe, Forens Psychiatrie, Psychologie, Kriminologie 9, 2015, S. 198–210.
  • Kinzig, J.: Die Maßregel der Führungsaufsicht: vom Stiefkind zur Avantgarde? Neue Kriminalpolitik 27, 2015, S. 230-250.
  • Kinzig, J./Vester, T.: Der Freispruch - ein statistischer Überblick zu einem zwar seltenen, aber (nicht nur für den Beschuldigten) bedeutsamen Verfahrensausgang - Strafverteidiger 35, 2015, S. 261-264.
  • Kinzig, J.: Knast für Milchschnitten, Nagellack und Wodka? NJW-Editorial. Neue Juristische Wochenschrift 30, 3, 2014.
  • Kinzig, J./Schnierle, R.: Der neue Warnschussarrest im Jugendstrafrecht auf dem Prüfstand. Juristische Schulung 54, 2014, S. 210-214.
  • Kinzig, J./Linke, B.: Fortgeschrittenenklausur – Strafrecht: Raubdelikte – Schlafende Hunde weckt man nicht. Juristische Schulung 52, 2012, S. 229-234.
  • Kinzig, J.: Stand und Zukunft der Sicherungsverwahrung. Strafverteidiger Forum 2011, S. 429-437.
  • Kinzig, J.: Anmerkung zu OLG Nürnberg v. 21.7.2011 – 15 W 1400/11. Strafverteidiger 31, 2011, S. 689-692.
  • Kinzig, J./Richter, N.: Das Justizvollzugsgesetzbuch Baden-Württemberg: Aufbau und Neuerungen – Ein Vergleich mit dem Strafvollzugsgesetz. Forum Strafvollzug 60, 2011, S. 317-320.
  • Kinzig, J.: Die Strafbarkeit von Stalking in Deutschland – Vorbild für die Schweiz? recht 2011, S. 1-13.
  • Kinzig, J.: Die Neuordnung des Rechts der Sicherungsverwahrung. Neue Juristische Wochenschrift 64, 2011, S. 177-182.
  • Kinzig, J./Baur A./Esperschidt, A.: Schwerpunktsbereichsklausur - Strafrechtspflege und Kriminologie. Juristische Schulung 51, 2011, S. 154-160.
  • Kinzig, J./Baur A./Burkhardt, A.: Am Pranger: Kriminalprävention durch Information? Juristenzeitung 66, 2011, S. 131-139.
  • Kinzig, J./Baur A.: Anmerkung zu KG, Beschl. v. 26.8.2010 - 2 Ws 231/10 - 1 AR 518/10. Strafverteidiger Forum 2010, S. 505-509.
  • Kinzig, J.: Reformüberlegungen zur Sicherungsverwahrung nach dem Urteil des EGMR in Sachen M. gegen Deutschland. Neue Kriminalpolitik 4/2010, S. 148-151.
  • Kinzig, J.: Anmerkung zu BGH U v. 9.3.2010 – 1 StR 554/09. Juristenzeitung 65, 2010, S. 689-692.
  • Kinzig, J.: Literaturbericht: Jugendstrafrecht, Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft 122, 2010, S. 251-256.
  • Kinzig, J.: Das Recht der Sicherungsverwahrung nach dem Urteil des EGMR in Sachen M. gegen Deutschland. Neue Zeitschrift für Strafrecht 30, 2010, S. 233-239.
  • Kinzig, J.: Die Entwicklung der Gesetzgebung zur Sicherungsverwahrung und die damit verbundenen Auswirkungen auf ihre Klientel. Forensische Psychiatrie, Psychologie, Kriminologie 2010, S. 48-59.
  • Kinzig, J.: Fragwürdige Freisprüche. Tübinger Blätter 96, 2010, S. 30-35.
  • Kinzig/Sonnen/Ostendorf/Höynck/Trenczek/Emig/Franzen/Villmow/Walter/Reckling/ Pollähne/Plewig/Breymann/Pieplow: Jugendstrafrecht im 21. Jahrhundert. Kommentare zur Antwort der Bundesregierung auf die Große Anfrage. Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe 20, 2009, S. 346-382.
  • Kinzig, J.: Die Einführung der nachträglichen Sicherungsverwahrung nach Jugendstrafrecht. Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe 19, 2008, S. 245-250.
  • Kinzig, J.: Anmerkung zu BGH B v. 19.7.2006 – 1 StR 238/06. Strafverteidiger 27, 2007, S. 575-577.
  • Kinzig, J.: Anmerkung zu BGH U v. 21.12.2006 – 3 StR 396/06. Juristenzeitung 62, 2007, S. 1006-1008.
  • Kinzig, J.: Entwicklung, Stand und Perspektiven einer Sicherungsverwahrung für Jugendliche und Heranwachsende, Recht der Jugend und des Bildungswesens, 2/2007, S. 155-166.
  • Kinzig, J./Zander, S.: Der neue Tatbestand der Nachstellung (§ 238 StGB). Juristische Arbeitsblätter 2007, S. 481-488.
  • Kinzig, J.: Anmerkung zum Beschl. des BVerfG v. 8.11.2006 – 2 BvR 578/02 – 2 BvR 796/02- Juristische Rundschau 2007, S. 165-169.
  • Kinzig, J.: Brauchen wir einen Straftatbestand gegen Stalking? Richter ohne Robe. Zeitschrift des Bundesverbandes ehrenamtlicher Richterinnen und Richter e.V. – Deutsche Vereinigung der Schöffinnen und Schöffen (DVS) 19, 2007, 1, S. 3-9.
  • Kinzig, J./Weber, J.: Strafrechtlicher Fall zu den Themen Strafantrag und Sanktionen. Forum für juristische Bildung Nr. 1/07. http://www.iusfull.ch. S. 8-20.
  • Kinzig, J./Grupp, M.: Der Griff ins Lenkrad - zugleich Anmerkung zu den Entscheidungen BGH, Beschluss vom 13.06.2006 (4 StR 123/06) und OLG Dresden, NJW 2006, 1013. Neue Zeitschrift für Strafrecht 27, 2007, S. 132-136.
  • Kinzig, J.: Stalking – ein Fall für das Strafrecht? Zeitschrift für Rechtspolitik 39, 2006, S. 255-258.
  • Kinzig, J.: Anmerkung zu BGH U v. 11.5.2005 – 1 StR 37/05. Juristenzeitung 60, 2005, S. 1066-1068.
  • Kinzig, J./Kunz, K.-L./Baechtold, A./Kiener, R./Heine, G./Tschannen, P./Kälin, W.: Universität Bern zum Vorentwurf der Arbeitsgruppe «Verwahrung». Vernehmlassung der Universität Bern zum Vorentwurf der Arbeitsgruppe «Verwahrung» vom 15.7.2004 zur Änderung des Strafgesetzbuches in der Fassung vom 13.12.2002 betreffend die Umsetzung von Artikel 123a BV (lebenslängliche Verwahrung) und einzelne nachträgliche Korrekturen am neuen Massnahmenrecht. Jusletter 13. Dezember 2004, S. 1-9. Internetadresse: http://www.weblaw.ch/jusletter/Artikel.asp?ArticleNr=3594.
  • Kinzig, J.: Umfassender Schutz vor dem gefährlichen Straftäter? – Das Gesetz zur Einführung der nachträglichen Sicherungsverwahrung. Neue Zeitschrift für Strafrecht 24, 2004, S. 655-660.
  • Kinzig, J.: Die Telefonüberwachung in Verfahren organisierter Kriminalität: Fehler bei der Anordnung, Mängel des Gesetzes. Strafverteidiger 24, 2004, S. 560-567.
  • Kinzig, J.: An den Grenzen des Strafrechts: Die Sicherungsverwahrung nach den Urteilen des Bundesverfassungsgerichts. Neue Juristische Wochenschrift 57, 2004, S. 911-914.
  • Kinzig, J.: Not kennt kein Gebot? Die strafrechtlichen Konsequenzen von Folterhandlungen an Tatverdächtigen durch Polizeibeamte mit präventiver Zielsetzung. Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft 115, 2003, S. 791-814.
  • Kinzig, J.: Organisierte Kriminalität in Deutschland: Begriff – Rechtliche Maßnahmen – empirische Erkenntnisse. Angewandte Sozialforschung 23, 2003,  Heft 1/2, S. 27-40 sowie Erwiderung zu einer Anmerkung von Friedrich Schneider, S. 44.
  • Kinzig, J.: Das Gesetz zur Einführung der vorbehaltenen Sicherungsverwahrung. Neue Juristische Wochenschrift 55, 2002, S. 3204-3208.
  • Kinzig, J.: Neues von der Sicherungsverwahrung - ein Überblick über den Stand der Gesetzgebung -. Strafverteidiger 22, 2002, S. 500-504.
  • Kinzig, J./Luczak, A.: Examensklausur StR. Verscherbeln, Abzocken und andere Geschäfte. Juristische Ausbildung 24, 2002, S. 493-500.
  • Kinzig, J./Jarvers, K.: Organisierte Kriminalität und Zeugenschutz. Eine vergleichende Betrachtung der italienischen und deutschen Situation. Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform 84, 2001, S. 439-452.
  • Kinzig, J./Endriß, R.: Neuralgische Punkte des Betäubungsmittelstrafrechts. Neue Juristische Wochenschrift 54, 2001, S. 3217-3222.
  • Kinzig, J.: Fünfzehnte Verordnung zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher Vorschriften (Fünfzehnte Betäubungsmittelrechts-Änderungsverordnung – 15. BtMÄndV). Neue Juristische Wochenschrift 54, 2001, S. 2683-2685.
  • Kinzig, J./Endriß, R.: Betäubungsmittel und DNA-Analyse. Neue Zeitschrift für Strafrecht 21, 2001, S. 299-301.
  • Kinzig, J.: Als Bundesrecht gescheitert – als Landesrecht zulässig? Das neue baden-württembergische Gesetz über die Unterbringung besonders rückfallgefährdeter Straftäter. Neue Juristische Wochenschrift 54, 2001, S. 1455-1459.
  • Kinzig, J./Becker, M.: Rechtsmittel im Strafrecht. Eine international vergleichende Untersuchung zur Rechtswirklichkeit und Effizienz. Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft 112, 2000, S. 614-636.
  • Kinzig, J./Becker, M.: Von Berufungsköchen und Eingangsgerichten – Neues Rechtsmittelsystem für die Strafjustiz? Zeitschrift für Rechtspolitik 33, 2000, S. 321-325.
  • Kinzig, J./Endriß, R.: Anmerkung zum Urteil des Bundesgerichtshofs vom 18.11.1999, 1 StR 221/99. Neue Zeitschrift für Strafrecht 20, 2000, S. 269-274.
  • Kinzig, J.: Schrankenlose Sicherheit? - das Bundesverfassungsgericht vor der Entscheidung über die Geltung des Rückwirkungsverbots im Maßregelrecht. Strafverteidiger 20, 2000, S. 330-335.
  • Kinzig, J.: Strafen, Maßregeln und Strafzumessung im Entwurf eines litauischen Strafgesetzbuches. Bemerkungen aus deutscher Perspektive. Osteuroparecht 45, 1999, S. 303-312 sowie in Jurisprudencija, 9, 1998, 1, S. 52-61.
  • Kinzig, J.: Bewegung in der Lockspitzelproblematik nach der Entscheidung des EGMR: Muß die Rechtsprechung ihre strikte Strafzumessungslösung verabschieden? Strafverteidiger 19, 1999, S. 288-292.
  • Kinzig, J./Becker, M.: Therapie bei Sexualstraftätern und die Kosten: Von den Vorstellungen des Gesetzgebers und den Realitäten im Strafvollzug – zugleich Besprechung eines Beschlusses des OLG Karlsruhe vom 19. Februar 1997 – 2 Ws 221 und 222/95, ZfStrVo 1997, S. 246 ff -. Zeitschrift für Strafvollzug und Straffälligenhilfe 47, 1998, S. 259-264.
  • Kinzig, J./Endriß, R.: Tatprovokation ohne Tatverdacht: Grenzenlos möglich? zugleich: Anmerkung zum Beschluß des BGH vom 25.11.1997 (1 StR 465/97) = NJW 1998, 767 sowie des BVerfG vom 29.4.1998 (2 BvR 174/98). Strafverteidiger Forum 1998, S. 299-303.
  • Kinzig, J.: Der Hang zu erheblichen Straftaten - und was sich dahinter verbirgt. Zugleich eine empirische Analyse zur Begründung der Anordnung der Sicherungsverwahrung durch die Gerichte. Neue Zeitschrift für Strafrecht 18, 1998, S. 14-19.
  • Kinzig, J./Endriß, R.: Eine Straftat - zwei Strafen. Nachdenken über ein erweitertes "ne bis in idem". Strafverteidiger 17, 1997, S. 665-668.
  • Kinzig, J.: Die Vollstreckung der Sicherungsverwahrung. Zeitschrift für Strafvollzug und Straffälligenhilfe 46, 1997, S. 286-293.
  • Kinzig, J.: Die Sicherungsverwahrung auf dem Prüfstand. Spektakuläre Straftaten rücken eine fast vergessene Maßregel in den Blickpunkt. MPG Spiegel Heft 2/1997, S. 11-16.
  • Kinzig, J.: Die Sicherungsverwahrung: bewährt oder obsolet? Zeitschrift für Rechtspolitik 30, 1997, S. 99-105.
  • Kinzig, J.: Die Praxis der Sicherungsverwahrung. Ergebnisse eines empirischen Forschungsvorhabens. Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft 109, 1997, S. 122-164.
  • Kinzig, J.: Die Gutachtenpraxis bei der Anordnung der Sicherungsverwahrung. Recht & Psychiatrie 15, 1997, S. 9-20.
  • Kinzig, J.: Die Einführung der Sicherungsverwahrung in den neuen Bundesländern - eine verpaßte Chance zur Überprüfung einer umstrittenen Maßregel. Neue Justiz 51, 1997, S. 63-67.
  • Kinzig, J.: Anmerkung zu BVerfG, Beschl. v. 21.8.1996 - 2 BvR 1304/96 (2. Kammer). Strafverteidiger 17, 1997, S. 3-6.
  • Kinzig, J.: Zur Gefährlichkeit von Sicherungsverwahrten. Bewährungshilfe 43, 1996, S. 31-40.
  • Kinzig, J.: Referendarstation beim Rechtsausschuß des Deutschen Bundestages in Bonn. Juristische Arbeitsblätter 24, 1992, Heft 6, S. I-IV.

Tagungsberichte

  • Kinzig, J.: Der XVI. Internationale Strafrechtskongress der Association Internationale de Droit Pénal. Bericht über die Verhandlungen der II. Sektion: Strafrecht Besonderer Teil: Spezifische Tatbestände der organisierten Kriminalität. Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft 112, 2000, S. 710-715.
  • Kinzig, J.: Bericht über die Diskussion zum Thema „Die Strafrechtswissenschaft im Blick anderer Wissenschaften und der Öffentlichkeit, in: Eser, A./Hassemer. W./Burkhardt, B. (Hrsg.): Die deutsche Strafrechtswissenschaft vor der Jahrtausendwende. München: Verlag C.H. Beck 2000, S. 357-365.
  • Kinzig, J.: Zweites Deutsch-Chinesisches Kolloquium: Kriminalität, Strafrechtsreform und Strafvollzug in Zeiten des sozialen Umbruchs vom 6. bis 8.10.1997. Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform 81, 1998, S. 180-188.

Rezensionen

  • Kinzig, J.: Buchbesprechung: Sebastian Sobota, Die Nebenfolge im System strafrechtlicher Sanktionen. Eine Untersuchung zur Dogmatik der Nebenfolge sowie zur Einordnung von Normen als Nebenfolge. Berlin: Verlag Duncker & Humblot 2015. Goltdammer's Archiv für Strafrecht 163, 2016, S. 158-161.
  • Kinzig, J.: Buchbesprechung: Lorenz Nicolai Frahm, Die allgemeine Kronzeugenregelung. Dogmatische Probleme und Rechtspraxis des § 46b StGB. Berlin: Verlag Duncker & Humblot 2014. Goltdammer's Archiv für Strafrecht 162, 2015, S. 585-587.
  • Kinzig, J.: Buchbesprechung: Billingsley, R./Nemitz, T./Bean, Ph. (eds.): Informers. Policing, Policy, Practice. Cullompton Devon: Willan Publishing, 2001. Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform 84, 2001, S. 327-329.
  • Kinzig, J.: Buchbesprechung: Bernd Volckart, Verteidigung in der Strafvollstreckung und im Vollzug. Praxis der Strafverteidigung, Band 8. 2. neu bearbeitete und erweiterte Auflage. C.F. Müller Verlag Heidelberg, 1998. Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform 83, 2000, S. 132-134.
  • Kinzig, J.: Buchbesprechung: Christian Müller, Das Gewohnheitsverbrechergesetz vom 24. November 1933. Kriminalpolitik als Rassenpolitik. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft. 1. Aufl. 1997. Goltdammer's Archiv für Strafrecht 146, 1999, S. 506-508.
  • Kinzig, J.: Buchbesprechung: Petra Wappler, Der Erfolg der Strafvereitelung (§ 258 Abs. 1 StGB). Berlin: Duncker & Humblot 1998. Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform 82, 1999, S. 51-54.

Sonstiges

  • Kinzig, J.: Wissenschaftliche Beratung beim Theaterstück „Auch Deutsche unter den Opfern“ - Ein Rechercheprojekt zum NSU von Tuğsal Moğul, Zimmertheater Tübingen, 2016.
  • Kinzig, J.: Wissenschaftliche Beratung beim Theaterstück "Morgen spricht von mir die ganze Welt". 100 Jahre Distanz: Der Amoklauf von Mühlhausen 1913 von Axel Krauße/Peter Sindlinger, Zimmertheater Tübingen, 2013.
  • Kinzig, J.: Lacking conviction. Organised Crime in Germany. Jjr.janes.com. Jane's Intelligence Review October 2011, p. 40-43.
  • Kinzig, J.: „Kriminalpolitik hängt am Zeitgeist“. Sendung „Politisches Feuilleton“ für das Deutschlandradio Kultur, 27.4.2010.
  • Kinzig, J.: Außenansicht: Strafe nach der Strafe. Lieber einen Menschen zu viel einsperren als einen zu wenig? Warum die Sicherungsverwahrung reformiert werden muss. Süddeutsche Zeitung v. 15.1.2010, S. 2.
  • Kinzig, J.: Die Gleichung „einmal böse – immer böse“ geht so nicht auf. Die Sicherungsverwahrung ist eine Freiheitsentziehung für noch nicht begangene Straftaten – Die Prognose über das künftige Verhalten eines Täters ist schwierig. Stuttgarter Zeitung v. 2.9.2008, S. 32.
  • Kinzig, J.: Landesbericht Deutschland : Fight against organised crime / Les régles de fond concernant la lutte contre le crime organisé anlässlich des XVIIth Congress of the International Academy of Comparative Law 16-22 July 2006, Utrecht, The Netherlands, http://www.uu.nl/uupublish/homerechtsgeleer/nieuwsagenda/juniwereldcongre/42103main.html.
  • Kinzig, J.: Verhältnismäßigkeit fraglich: Problematische Sanktion im Strafrecht. Frankfurter Rundschau v. 21.7.2003, S. 8.


 

Publications in English and other (non-German) languages

  • Kinzig, J.: The ECHR and the German System of Preventive Detention: An Overview of the Current Legal Situation in Germany. In: Caianielli, M., Corrado, M.L.: Preventing Danger. New Paradigms in Criminal Justice. Carolina Academic Press, Durham, North Carolina, 2013, p. 71-95.
  • Kinzig, J.: La lutte contre la criminalité organisée. Rapport allemand. In: Pradel, J./Dallest, J.: La criminalité organisée. Droit francais, droit international et droit comparé. LexisNexis, Paris 2012, p. 329-344.
  • Kinzig, J.: Art forgery and art fraud: Forms of organised crime? In: Spapens, T./Groenhuijsen, M./Kooijmans, T. (red.): Universalis. Liber Amicorum Cyrille Fijnaut. Intersentia Antwerpen Cambridge 2011, p. 679-689.
  • Kinzig, J.: Reconviction of dangerous recidivists - results of a follow-up study. In: XV. Congreso Mundial de la Sociedad Internacional de Criminologie. Barcelona, del 20 al 25 de julio de 2008, p. 235 - 236.
  • Kinzig, J.: Analyse de quelques dispositifs visant à lutter contre la criminalité organisée en Allemagne. In: Cesoni, M. L.: Nouvelles méthodes de lutte contre la criminalité: La normalisation de l’exception. Bruylant Bruxelles 2007, p. 303-345.
  • Kinzig, J.: L`enquête proactive en Allemagne (p. 75 f.); Les méthodes (particulières) de recherche en Allemagne (S. 90-96); Le témoignage anonyme en Allemagne (p. 115-117); La protection des témoins en Allemagne (p. 130-133); Les collaborateurs de justice en Allemagne (p. 142-145): La confisation élargie en Allemagne (p. 156 f.). In: Cesoni, Maria Luisa: Les dispositifs de lutte contre les organisations criminelles. Une législation sous influence? Gent 2005.
  • Kinzig, J.: Systems and Developments of Penal Sanctions in Western and Central Europe - How to deal with Dangerous Offenders? In: The Third German-Hungarian Colloquium on Penal Law and Criminology. Systems and Developments of Penal Sanctions in Western and Central Europe. Eds. H.-J. Albrecht & F. Irk. Bíbor Kiadó, Miskolc 2005, p. 19-29.
  • Kinzig, J.: La Situación de la Delincuencia Organizada en Europa. In: Congreso Internacional. Las Ciencias Penales en el Siglo XXI. Ed. INACIPE. INACIPE, México 2004, p. 67-85.
  • Kinzig, J.: Mesures de lutte contre la criminalité organisée en Allemagne. In: Criminalité Organisée: des représentations sociales aux définitions juridiques. Ed. M. L. Cesoni. L.G.D.J. Paris – GEORG librairie de l’Université Genève-Bruylant, Bruxelles 2004, p. 647-687.
  • Kinzig, J./Luczak, A.: Organised Crime in Germany. A Passe-Partout Definition Encompassing Different Phenomena. In: Organised Crime in Europe: Concepts, Patterns and Control Policies in the European Union and Beyond. Eds. C. Fijnaut & L. Paoli. Springer, Dordrecht 2004, p. 333-356.
  • Kinzig, J./Luczak, A.: El Manejo Del Crimen Organizado En La Unión Europea Y Alemania. Comprensión Y Repuesta A Una Presunta Amenaza. In: Delincuencia Organizada. Coord. R. Macedo de la Concha. Instituto Nacional des Ciencias Penales (INACIPE), 2003, p. 157-176.
  • Kinzig, J.: Ping Xingshi susong zhong de biantong zhengce yiji jianchaguan zai fating shenli kaishi qian de zuoyong. In: Zhong-De di-3 jie, di-4 jie xingfaxue, fanzuixue yantaohui wenji (Drittes und viertes deutsch-chinesisches Kolloquium über Strafrecht und Kriminologie). Hrsg. Sifabu yufang fanzui yanjiusuo (Bianyin) (Institut für Verbrechensprävention beim Justizministerium der Volksrepublik China). 1. Aufl. Beijing 2002, p. 178-181.
  • Kinzig, J.: Zhongguo xingshi susong zhong de biantong zhengce yiji jianchaguan zai zhushen qian de zuoyong de pinglun. In: Zhong-De di-3 ji, di-4 jie xingfaxue, fanzuixue yantaohui wenji (Drittes und viertes deutsch-chinesisches Kolloquium über Strafrecht und Kriminologie). Hrsg. Sifabu yufang fanzui yanjiusuo (Bianyin) (Institut für Verbrechensprävention beim Justizministerium der Volksrepublik China). 1. Aufl. Beijing 2002, p. 199-201.
  • Kinzig, J.: Organised Crime in Germany: Areas of Activity and Influence on Politics, the Economic Sector, and the Judicial System (Summary). In: Towards a European Criminal Law Against Organised Crime. Proposals and Summaries of the Joint European Project to Counter Organised Crime. Eds. V. Militello & B. Huber. edition iuscrim, Freiburg i.Br. 2001, 61-66.
  • Kinzig, J.: Política criminal en materia de drogas. Revista Penal 7, p. 143-147 (2001).
  • Kinzig, J.: La criminalità organizzata e le sue infiltrazioni nella politica, nell`economia e nella giustizia in Germania. In: Il crimine organizzato come fenomeno transnazionale. Forme di manifestiazione, prevenzione e repressione in Italia, Germania e Spagna. Eds. V. Militello, L. Paoli & J. Arnold. Freiburg i. Br.: edition iuscrim  2000, p. 267-271.
  • Kinzig, J.: Preventive Measures for Dangerous Recidivists. In: Albrecht, H.-J., Kury, H. (eds.): Research on Crime and Criminal Justice at the Max Planck Institute. Freiburg i. Br.: edition iuscrim 1998, p. 17-20.
  • Kinzig, J.: The Judicial Handling of Manifestations of Organized Crime. In: Albrecht, H.-J./Kury, H. (eds.): Research on Crime and Criminal Justice at the Max Planck Institute. Freiburg i. Br.: edition iuscrim 1998, p. 77-80.
  • Kinzig, J.: Preventive Measures for Dangerous Recidivists. European Journal of Crime, Criminal Law and Criminal Justice, Vol. 5, Issue 1, 1997, p. 27-57.