Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Professoren & Dozenten / Prof. Dr. Finkenauer / Aktuelles
Prof. Dr. Finkenauer

Aktuelles

Roman Law Moot Court 2018

Im kommenden Jahr findet der Roman Law Moot Court vom 11. bis 15. April in Liège statt. Bewerbungsfrist ist der 1. Dezember 2017. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier, Näheres zur Bewerbung hier.

 

Abholung der Remonstrationen (Klausur Römische Rechtsgeschichte)

Die Remonstrationen können ab heute (21.6.) 14 Uhr am Lehrstuhl Prof. Finkenauer abgeholt werden.

 

Anträge auf Rückanrechnung der Hausarbeit in der Übung für Fortgeschrittene vom WS 2016/17

Die beantragten Scheine der o.a. Übung können ab sofort am Lehrstuhl Prof. Finkenauer abgeholt werden.

 

Erfolgreiche Titelverteidigung beim Roman Law Moot Court 2017

Das Tübinger Team hat auch im Jahr 2017 den Roman Law Moot Court gewonnen. Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Erfolg beim Roman Law Moot Court 2016

Das Tübinger Team hat den Roman Law Moot Court 2016 gewonnen. Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Herzlichen Glückwunsch!

Dr. Friederike Erxleben wurde für ihre 2015 mit summa cum laude bewertete und von Prof. Dr. Finkenauer betreute Dissertation „Translatio iudicii. Der Parteiwechsel im römischen Formularprozess“ mit dem angesehenen Premio del Centro V. Arangio-Ruiz ausgezeichnet. Der Preis wurde im Wettbewerb des Premio Romanistico Internazionale Gérard Boulvert, des wichtigsten internationalen Preises für romanistische Monographien, vergeben. Der internationale Wettbewerb unter der Schirmherrschaft der Präsidenten der Italienischen und der Französischen Republik findet seit 1993 alle drei Jahre statt und prämiert herausragende Erstarbeiten auf dem Gebiet des römischen Rechts und der klassischen antiken Rechte. Im aktuellen zehnten Wettbewerb wurden mehr als fünfzig Monographien aus ganz Europa von einer internationalen und hochkarätig besetzten Auswahlkommission begutachtet. Der Preis wurde am 13. September bei der Eröffnung der 70. Sitzung der Société Internationale Fernand De Visscher pour l’Histoire des Droits de l’Antiquité (SIDHA) an der Pariser Sorbonne verliehen.

Weitere Informationen zum Premio Boulvert finden Sie hier.