Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Professoren & Dozenten / Prof. Dr. Jörg Eisele / Lehrveranstaltungen / Wintersemester 2017/2018
Prof. Dr. Jörg Eisele

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2017/2018



Grundkurs Strafrecht I: Allgemeiner Teil

Termin: Montag   14 Uhr c.t. - 16 Uhr     HS 9     
Dienstag 10 Uhr c.t. - 12 Uhr     HS 9 
Beginn: 23.10.2017
Vorgesehen für: 1. Semester

Anmeldung:

Die Teilnahme an der Veranstaltung setzt eine Eintragung in die Anmeldeliste für Fallbesprechungen auf der Homepage der Juristischen Fakultät voraus.
http://www.jura.uni-tuebingen.de/einrichtungen/cz/liste

Inhalt:
Ausgehend von den vorsätzlichen Erfolgsdelikten behandelt die Vorlesung vorwiegend die allgemeinen Lehren vom Verbrechen: Aufgabe des Strafrechts, Straftheorien, Vollendung und Versuch, Begehung und Unterlassen, Vorsatz und Fahrlässigkeit, Irrtum, Rechtfertigung und Entschuldigung, Erscheinungsformen der Straftat. Fragen der Falllösungstechnik sind durch die Besprechung von Übungsfällen integriert. Zu den wichtigsten Problemkreisen werden Übersichtsblätter im Internet abrufbar sein. Parallel zur Vorlesung werden begleitende Arbeitsgemeinschaften von Assistenten und Mitarbeitern der Fakultät abgehalten.

Zu der Veranstaltung werden 2stündige begleitende Fallbesprechungen angeboten.

Literatur:
Baumann/Weber/Mitsch/Eisele, Strafrecht Allgemeiner Teil, 12. Aufl. 2016;
Heinrich Strafrecht Allgemeiner Teil, 5. Aufl. 2016;
Kühl, Strafrecht Allgemeiner Teil, 8. Aufl. 2017;
Rengier, Strafrecht Allgemeiner Teil, 9. Aufl. 2017;
Wessels/Beulke/Satzger, Strafrecht Allgemeiner Teil, 46. Aufl. 2016.

Fallsammlungen:
Beulke, Werner: Klausurenkurs im Strafrecht I, Ein Fall- und Repetitionsbuch für Anfänger, 7. Aufl. 2016;
Hilgendorf, Eric: Fälle zum Strafrecht für Anfänger, 3. Aufl. 2015;
Hilgendorf, Eric: Fallsammlung zum Strafrecht: Allgemeiner und Besonderer Teil, 5. Aufl. 2008;
Kudlich, Hans: Fälle zum Strafrecht Allgemeiner Teil, 2. Aufl. 2014;
Otto, Harro / Bosch, Nikolaus: Übungen im Strafrecht, 7. Aufl. 2010.


Übung im Strafrecht für Anfänger

Termin: Montag 8.30 Uhr  - 10 Uhr      HS  9        
Beginn: 16.10.2017
Eignung ab: 2/3. Semester

 

Inhalt:
Die Übung ist nach dem Studienplan für Studierende des 2./3. Semesters gedacht, welche bereits die Vorlesung Strafrecht I (Allgemeiner Teil) besucht haben. Erforderlich für die Zulassung zur Anfängerübung ist die Vorlage eines Fallbesprechungsscheins im Strafrecht I. Es werden eine Hausarbeit und zwei Klausuren angeboten, wobei die 2. Klausur zugleich Prüfungsleistung für die Zwischenprüfung ist.

Die Hausarbeit (Ferienhausarbeit) wird in der letzten Vorlesungswoche des Sommersemesters am 25.07.2017 in der Vorlesung Grundkurs Strafrecht I – AT (Prof. Dr. Eisele) ausgegeben.
Abgabe der Hausarbeit in der ersten Übungsstunde am 16.10.2017, 8.15 Uhr (Ausschlussfrist).

Literatur:
Baumann/Weber/Mitsch/Eisele, Strafrecht Allgemeiner Teil, 12. Aufl. 2016;
Heinrich Strafrecht Allgemeiner Teil, 5. Aufl. 2016;
Kühl, Strafrecht Allgemeiner Teil, 8. Aufl. 2017;
Rengier, Strafrecht Allgemeiner Teil, 8. Aufl. 2017;
Wessels/Beulke/Satzger, Strafrecht Allgemeiner Teil, 46. Aufl. 2016.

Fallsammlungen:
Beulke, Werner: Klausurenkurs im Strafrecht I, Ein Fall- und Repetitionsbuch für Anfänger, 7. Aufl. 2016;
Hilgendorf, Eric: Fälle zum Strafrecht für Anfänger, 3. Aufl. 2015;
Hilgendorf, Eric: Fallsammlung zum Strafrecht: Allgemeiner und Besonderer Teil, 5. Aufl. 2008;
Kudlich, Hans: Fälle zum Strafrecht Allgemeiner Teil, 2. Aufl. 2014;
Otto, Harro / Bosch, Nikolaus: Übungen im Strafrecht, 7. Aufl. 2010.

 


Examenskolloquium im SPB 7

Teilnehmerzahl: 60

Termin: Montag 12 - 14 Uhr      HS  6         
Beginn: 16.10.2017
Eignung ab: 2/3. Semester

 

Inhalt:
In der Veranstaltung werden aktuelle Entscheidungen, Probleme und Entwicklungen mit den Studierenden aus den Bereichen des Wirtschaftsstrafrechts, Strafverfahrensrechts und des Internationalen und Europäischen Strafrechts besprochen.

 


Seminar: „Hat der BGH Recht? – Höchstrichterliche Rechtsprechung PRO und CONTRA – ein Seminar zusammen mit Richter am BGH Dr. Ralf Eschelbach“

Seminarvorbesprechung  und Themenvergabe am Do, 27.7.2017, um 12 Uhr in Raum 122 (Lehrstuhl)

Maximale Teilnehmerzahl: 16

Termin: 1.2. -  2.2.2018 in der Sportschule Schöneck in Karlsruhe
Eignung ab: 2./3. Semester


Inhalt:
Das Seminar greift aktuelle und zentrale strafrechtliche Entscheidungen des Bundesgerichtshofs auf, die kontrovers beleuchtet werden sollen. Dazu werden zu einem Thema jeweils zwei Seminararbeiten vergeben, eine, die PRO argumentieren soll, und eine, die CONTRA argumentieren soll. Das Seminar selbst wird gegen Ende des Semesters als Blockveranstaltung stattfinden, möglicherweise beim BGH in Karlsruhe. Nähere Informationen folgen.