Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Fakultät / Nachrichten der Fakultät / Einweihung des renovierten Zeitschriftenzimmers im Juristischen Seminar
Fakultät
« November 2019 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930

Einweihung des renovierten Zeitschriftenzimmers im Juristischen Seminar

Als „längst überfällig“ bezeichnete Seminardirektor Prof. Dr. Thomas Finkenauer die Renovierung und Neukonzeption des Zeitschriftenzimmers. Am 25. Juli feierte die Fakultät die Fertigstellung des Raums und bedankte sich im Rahmen einer kleinen Feierstunde bei der Kanzlei Dr. Kroll & Partner, die mit ihrer großzügigen Spende die Neumöblierung ermöglicht hatte.
Einweihung des renovierten Zeitschriftenzimmers im Juristischen Seminar

Ansprache des Seminardirektors Prof. Dr. Finkenauer

 

Prof. Dr. Thomas Finkenauer erinnerte in seiner Ansprache vor den Gästen RA Friedrich Reisser und RAin Nadin Mutschler, beide Kanzlei Dr. Kroll & Partner, Dekanin Prof. Dr. Barbara Remmert und anderen Professoren der Juristischen Fakultät sowie vor den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Juristischen Seminars an die Struktur des alten Zeitschriftenzimmers. Mit seinem Thekenbetrieb habe es schon seit geraumer Zeit nicht mehr dem Standard anderer Bibliotheken entsprochen. Die neue Konzeption, die es den Studierenden ermögliche, die ausgelegten Zeitschriftenhefte selbst aus den Fächern zu holen und im Raum zu lesen, werde sehr gut angenommen. Auch optisch sei die Renovierung des Zeitschriftenzimmers sehr gelungen: mit neuem Anstrich und Teppichboden lade der Raum zum Verweilen ein.

Finkenauer würdigte insbesondere das Engagement der Kanzlei Dr. Kroll & Partner, die neben anderen Projekten der Fakultät nunmehr auch die neuen Möbel des Zeitschriftenzimmers finanziert habe. Eine Tafel am Eingang des Zeitschriftenzimmers weist künftig auf die Spende der Kanzlei hin.

Die Leiterin des Juristischen Seminars, Sabine Krauch, schloss sich dem Dank an den Spender an und verdeutlichte, dass das Seminar mit eigenen Mitteln die hochwertige Ausstattung nicht hätte finanzieren können. Sie dankte auch allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Seminars für die Geduld und die gute Teamarbeit während der Umbauphase. Krauch nutzte die Gelegenheit ferner, die Unterstützung durch den Seminardirektor, die Juristische Fakultät allgemein und insbesondere auch durch Dekanin Remmert hervorzuheben. Zu dem Ende des Semesters bevorstehenden Abschied aus dem Amt erhielt Remmert einen Blumenstrauß vom Juristischen Seminar überreicht.

RA Reisser wies daraufhin, dass sich die Kanzlei Dr. Kroll & Partner eng mit der Juristischen Fakultät Tübingen verbunden fühle. Gut zwei Drittel der Rechtsanwälte an den Standorten Reutlingen, Tübingen, Stuttgart, Balingen seien Absolventen der Universität Tübingen oder in anderer Weise mit ihr verbunden. Die Kanzlei freue sich über die gelungene Verwendung der Spende. Sie möchte hierdurch erneut ihre Bemühungen unterstreichen, die Juristische Fakultät im Bereich der universitären Ausbildung auch zukünftig zu unterstützen.

Weitere Bilder der Veranstaltung finden Sie hier.

 

Fotos: Regina Maier