Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Fakultät / Nachrichten der Fakultät / Hochdotierter Promotionspreis für Tübinger Kapitalmarktrechtler
Fakultät
« Dezember 2018 »
Dezember
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31

Hochdotierter Promotionspreis für Tübinger Kapitalmarktrechtler

Für seine am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, insbes. Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht entstandene Dissertation hat der Tübinger Nachwuchswissenschaftler Dr. Felix Gegler am 23. November 2018 den diesjährigen Promotionspreis der Stiftung Unternehmensfinanzierung und Kapitalmärkte für den Finanzstandort Deutschland entgegennehmen dürfen. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Bereits zuvor war Gegler einer der diesjährigen Promotionspreise der Teufel-Stiftung überreicht worden, die mit 4.000 Euro dotiert sind. Die Arbeit unter dem Titel Übernahmerechtliche Kontrolle - Formale und materielle Regelungsmodelle zwischen Anlegerschutz und Rechtssicherheit wird im Frühjahr 2019 bei Mohr Siebeck in Tübingen erscheinen (Link).

Über die Preisverleihung freut sich auch Prof. Jens-Hinrich Binder als Doktorvater: "Mit beiden Preisen wird hochverdient eine ebenso eigenständige wie originelle Arbeit ausgezeichnet, die echte Grundlagenarbeit mit hoher Praxisrelevanz verbindet. Die Arbeit ist ein schönes Beispiel für das hervorragende Niveau unseres wissenschaftlichen Nachwuchses in Tübingen." Gegler absolviert derzeit sein Rechtsreferendariat am Kammergericht in Berlin.