Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Einrichtungen / ULF / ULF im StuRa / Allgemeine Informationen
ULF

Allgemeine Informationen

Anträge stellen
Der Studierendenrat ist ein Gremium von Studenten und für Studenten. Er lebt also vom Engagement jedes Einzelnen – auch von deinem. Wenn du ein Projekt oder eine Idee hast, mit der du unseren Studienalltag bereichern möchtest, dann freut sich der StuRa darüber, dir mit seinen Mitteln unter die Arme zu greifen. Deiner Fantasie sind dort fast keine Grenzen gesetzt. Mit ca. 300.000 € im Jahr lässt sich viel anfangen! Einen Antrag beim StuRa auf finanzielle Förderung stellst du hier. Bitte beachte dazu die Förderkriterien. Solltest du zu diesen Fragen haben, darfst du dich natürlich jederzeit an den StuRa oder an uns wenden.

Überblick über die Finanzen
Am StuRa ist in den vergangenen Jahren häufig kritisiert worden, dass er zu intransparent mit den Finanzen umgehen würde. Wir von ULF bemühen uns, dies zu ändern. Auf unseren Vorschlag hin, werden nun alle bewilligten Anträge auf der Homepage veröffentlicht. Zudem teilt der StuRa geförderte Anträge auf seiner Facebook-Seite, damit du einen Eindruck darüber bekommst, was mit dem Geld gemacht wird. Zudem findest du hier den vorläufigen Haushaltsplan für 2016, für dessen Veröffentlichung wir uns erfolgreich eingesetzt haben.

Mit dem StuRa in Kontakt treten
Du kannst mit dem StuRa auf drei verschiedene Arten in Kontakt treten:
1. Schreibe eine Mail an: ga@stura.uni-tuebingen.de
2. Schreibe eine Nachricht über Facebook https://www.facebook.com/stura.tuebingen/
3. Schreibe einem der StuRa Mitglieder. Unseren Vertreter Sven Sommer kannst du über sven.sommer@student.uni-tuebingen.de kontaktieren.

Unser bisheriger Eindruck über die Arbeit im StuRa

Nach unserem bisherigen Eindruck ist der StuRa in sich nicht hoffnungslos zerstritten. Zwar bestehen in einigen Bereichen große Differenzen und klare Meinungsunterschiede. Meist wird über die „Parteilinien“ hinweg jedoch gut zusammengearbeitet. Eingebrachte Anträge werden meist mit großer Mehrheit angenommen. Wirkliche Kampfabstimmungen waren selten. Gewisse Ziele wie zum Beispiel eine bessere Präsenz des StuRas sind allen Listen gemein. Auch leidet der StuRa bisher nicht am fehlenden Erscheinen seiner Mitglieder wie es in den vergangenen Jahren zum Teil der Fall gewesen ist. Unserer Einschätzung nach mangelt es im StuRa eher an Effizienz. Wir würden es für sinnvoll halten Vorsitzende für die Leitungen der StuRa Sitzungen und der Arbeitskreise zu wählen, um diesen die Leitung über eine konzentrierte und effektive Erfüllung der Aufgaben zu übertragen. Zudem wird vielfach auf eine Abstimmung aller Tätigkeiten bis in die Details bestanden. Dies kostet wertvolle Zeit, sodass andere Dinge auf der Strecke bleiben. Weiterhin fällt für die StuRa-Mitglieder noch sehr starker Aufwand für administrativen Sachen an (z.B. das Hochladen der Protokolle auf die Homepage, das Versenden von Einladungen, die Überwachung der Finanzen, die Beratung von Antragsstellern etc.). Auch dies frisst Zeit, die bei der eigentlichen Kernarbeit später fehlt. Das Problem lässt sich nachhaltig nur durch die Einstellung eines Haushaltsbeauftragen sowie einer Bürokraft ändern, für welche nun Bemühungen unternommen werden.