Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Einrichtungen / Institut für Kriminologie / Homepages / Dr. Katharina Stelzel
Institut für Kriminologie

Dr. Katharina Stelzel

 

Kontakt

Eberhard Karls Universität Tübingen
Institut für Kriminologie
Sand 7 · Zimmer 222
72076 Tübingen
Telefon +49 7071 29-72024 · Telefax +49 7071 29-5104
www.ifk.jura.uni-tuebingen.de

 

 

aktuelle Aufgaben und Projekte

 

Lehrveranstaltung im WS 2017/18

  • Seminar: Kriminalpädagogik
  • Termin: Kompaktphasen
  • Sprechstunde: mittwochs, 15-16 Uhr (Bitte vereinbaren Sie einen Termin.)

 

Publikationen

  • Bartsch, T./Stelzel, K.: Muslime im Justizvollzug. In: Kerner, H.-J./Kinzig, J./Wulf, R.: Kriminologie und Strafvollzug. Tübingen: TOBIAS-lib Universitätsbibliothek 2017, S. 61-69 (online unter: TÜKRIM 39).
  • Stelzel, K./Hohendorf, I./Reichenbacher, J.: 52. Kolloquium der Südwestdeutschen und Schweizerischen Kriminologischen Institute und Lehrstühle. Bericht von einem Expertenworkshop. In: Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform, 99. Jg., Heft 6, 2017, S. 481-488.
  • Stelzel, K.: Reintegration haftentlassener Terroristen in die Gesellschaft. Zu der Notwendigkeit und der inhaltlichen Ausgestaltung sozialpädagogischer Unterstützungsmaßnahmen am Beispiel der baskischen (politischen) Gefangenen. Tübingen: TOBIAS-lib Universitätsbibliothek 2016 (online unter: TÜKRIM 36) (s. auch die Kurzbeschreibung).
  • Bartsch, T., Hibaoui, A., Hausmann, B., Schaffer, B., Stelly, W., Stelzel, K., Kinzig, J.: Muslime im Justizvollzug - Skizze einer Pilotstudie. Zugleich eine kleine Einführung in die islamische (Gefängnis-)Seelsorge. In: Forum Strafvollzug – Zeitschrift für Strafvollzug und Straffälligenhilfe, 27, Heft 3, 2016, 192-197.
  • Kerner, H.-J., Stellmacher, J., Coester, M., Wagner, U. in Zusammenarbeit mit Eikens, A., Frischknecht, U., Stelzel, K.: Evaluierung des Hessischen Jugendstrafvollzugs. Ergebnisse des Forschungsprojekts zum Entlassungsjahrgang Januar bis Dezember 2009 und zur Inhaftierungskohorte April 2009 bis Mai 2010. Wiesbaden 2016 (online unter: Rückfall und Legalbewährung nach Jugendvollzug 2009).
  • Stelzel, K., Kerner, H.-J.: Die Anwendung der Ausnahme vom Jugendstrafvollzug nach § 89b JGG. Ein Vergleich der Bundesländer unter besonderer Berücksichtigung der Anwendung bei weiblichen Gefangenen. In: Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe, 25, Heft 3, 2014, S. 246-252.
  • Stelzel, K.: Politische Graffiti als Instrument der Sozialraumforschung in Konfliktregionen - das Beispiel Baskenland. Tübingen: TOBIAS-lib Universitätsbibliothek 2014 (online unter: TÜKRIM 31).
  • Kerner, H.-J., Stellmacher, J., Coester, M., Wagner, U. in Zusammenarbeit mit Eikens, A., Frischknecht, U., Stelzel, K.: Systematische Rückfalluntersuchung im Hessischen Jugendvollzug. Bericht über eine empirische Studie zur Legalbewährung bzw. zur Rückfälligkeit von jungen männlichen Gefangenen der Entlassungsjahrgänge 2003 und 2006. Wiesbaden 2011 (online unter: Rückfall und Legalbewährung nach Jugendvollzug 2003 und 2006).
  • Stelzel, K.: Terrorismus. In: Feltes, T., Kerner, H.-J. (Hrsg.): Krimlex. 2006-2017 (online unter: Krimlex).

in Kürze erscheinende Publikationen:

  • Legalbewährung und Rückfälligkeit nach der Entlassung aus dem Jugendstrafvollzug (erscheint als Monographie in der Reihe "Tübinger Schriften und Materialien zur Kriminologie" voraussichtlich im Winter 2016/17).
  • Gewalttätige Extremisten - Radikalisierung, Deradikalisierung und Reintegration. Seminarband (erscheint als Monographie in der Reihe "Tübinger Schriften und Materialien zur Kriminologie" voraussichtlich im Frühjahr 2017).

Mitarbeit an folgenden (unveröffentlichten) Forschungsberichten:

  • Evaluierung des neuen Hessischen Jugendstrafvollzugsgesetzes. Jahresbericht 2011/2012
  • Systematische Rückfalluntersuchung im Hessischen Jugendvollzug. Jahresbericht 2009
  • Systematische Rückfalluntersuchung im Hessischen Jugendvollzug. Jahresbericht 2008
  • Systematische Rückfalluntersuchung im Hessischen Jugendvollzug. Jahresbericht 2007

 

Mitgliedschaften

  • European Society of Criminology (ESC)
  • Kriminologische Gesellschaft (KrimG)
  • Deutsche Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfen e.V. (DVJJ)
  • Wissenschaftliche Vereinigung Tübinger Kriminologen e.V. (WVTK)

 

abgeschlossene Aufgaben und Projekte

 

abgeschlossene Lehrveranstaltungen

  • seit SS 2010 fortlaufend: Wissenschaftliches Schreiben von Studienarbeiten für Studierende der Juristischen Fakultät bzw. von Masterarbeiten für LL.M.-Kandidaten (Leitung: Prof. Dr. Wulf)