Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Einrichtungen / Institut für Kriminologie / Homepages / Dr. Anne Bräuchle
Institut für Kriminologie

Dr. Anne Bräuchle

Diplomjuristin

Kontakt:

Neue Aula

Geschwister Scholl Platz, 72074 Tübingen

Zimmer 226

 

Telefon: 07071/29-78114

E-Mail: 


Publikationen

  • Dissertation: Die elektronische Aufenthaltsüberwachung gefährlicher Straftäter im Rahmen der Führungsaufsicht. Eine Studie zur Rechtsdogmatik und Rechtswirklichkeit. TüKrim Band 37, Tübingen 2016 https://publikationen.uni-tuebingen.de/xmlui/handle/10900/73947
  • "Zu viel, zu schnell und zu lange!?" Untersuchungshaft und ihre Alternativen. In: Welche Reform braucht das Strafverfahren? 39. Strafverteidigertag, Lübeck, 6. - 8. März 2015, Schriftenreihe der Strafverteidigervereinigungen Band 39, Berlin 2016 (gemeinsam mit J. Kinzig)
  • Die elektronische Fußfessel bei entlassenen Straftätern. In: Neubacher / Bögelein (Hrsg.), Krise, Kriminalität, Kriminologie. Mönchengladbach 2016 (gemeinsam mit J. Kinzig)

Vorträge

  • 28.06.2013: ”Führungsaufsicht am Ende - EAÜ am Anfang“ (gemeinsam mit A. Baur und C. Titze), Südwestdeutsches Kolloquium der kriminologischen Institute, Blaubeuren.
  • 12.12.2014: ”Evaluation of GPS Monitoring in Germany“ (gemeinsam mit J. Kinzig), 9th CEP Conference on Electronic Monitoring in Europe, Offenbach.
  • 08.03.2015: "Zu viel, zu schnell und zu lange!? Untersuchungshaft und ihre Alternativen" (gemeinsam mit J. Kinzig), Strafverteidigertag, Lübeck
  • 08.05.2015: "Die elektronische Fußfessel bei gefährlichen Straftätern: Neues Wundermittel oder bloße Beruhigungspille im Kampf gegen schwere Kriminalität?" (gemeinsam mit J. Kinzig), Tübinger Fenster für Forschung, Tübingen
  • 03.09.2015: "Electronic Monitoring of High-Risk Offenders in Germany" (gemeinsam mit J. Kinzig), Eurocrim 2015, Porto, Portugal
  • 25.09.2015: "Die elektronische Fußfessel bei entlassenen Straftätern. Erste Ergebnisse einer bundesweiten Studie" (gemeinsam mit J. Kinzig), Tagung der Kriminologischen Gesellschaft, Köln
  • 25.01.2016: "Evaluation der elektronischen Aufenthaltsüberwachung im Rahmen der Führungsaufsicht. Ergebnisse einer bundesweiten Studie", Electronic Monitoring in Europe - Key Findings from Germany, Berlin
  • 04.02.2016: "Die elektronische Aufenthaltsüberwachung im Rahmen der Führungsaufsicht. Ergebnisse einer bundesweiten Studie" (gemeinsam mit J. Kinzig), DBH-Fachtagung zur Führungsaufsicht, Kassel
  • 10.07.2016: "Die elektronische Fußfessel im Rahmen der Führungsaufsicht. Ergebnisse einer bundesweiten Studie". Südwestdeutsches Kolloquium der kriminologischen Institute, Freudenstadt
  • 07.10.2016: "Die elektronische Fußfessel im Rahmen der Führungsaufsicht", 31. Münchner Herbsttagung der Arbeitsgemeinschaft für Methodik und Dokumentation in der Forensischen Psychiatrie, München